Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. September 2022

Scroll to top

Top

Landespokal-Achtelfinale: VfB Auerbach - DSC 4:1

23.11.2004

29.09.2004     Spielbericht:
Eigentlich war das Achtelfinalspiel im sächsischen Landespokal für den 2. Oktober in Dresden angesetzt. Weil Spieler des DSC an diesem Tag gefehlt hätten und um mehr Zuschauer anzulocken, wurde das Spiel auf einen Mittwochabend nach Auerbach verlegt. Trotz schlechtem Wetter fanden sich 301 Zuschauer ins VfB-Stadion, darunter 16 Fans des Dresdner SC. Beim derzeitigen Tabellenzweiten der Oberliga verloren die Schwarz-Roten klar mit 1:4.
Die Auerbacher übernahmen mit dem Spielbeginn das Geschehen und ließen dem DSC keine Möglichkeiten sich eigene Chancen zu erarbeiten. Schon in der 9. Minute nutze Auerbach die erste Möglichkeit und traf zum 1:0. Carsten Pfoh war an der Strafraumgrenze nicht angegriffen wurde und traf aus 16 Metern ins lange Eck. Die erste und einzige kleinere Möglichkeit für den DSC in den ersten 40 Minuten hatte Dennis Begrow (15. Minute). Nach Flanke von Roberto Schiwon köpfte er den Ball über das Tor. Kai Göschel leitete die nächste Möglichkeit für den Gastgeber ein, nachdem er im Mittelfeld drei DSC’er ausgenommen hatte und den Ball zu Gunnar Stabenow gepasst hatte, bekam er im Strafraum den Ball wieder verlor den Ball aber an Nikica Maglica. Nach einem Eckball wurde der Kopfball von Danilo Kunze noch kurz vorm Tor abgefangen (22. Minute). Wiederum Kunze hatte auch die nächste Möglichkeit, nach einem Pass konnte er frei auf das Tor zugehen, wurde aber an der Strafraumgrenze noch von Maglica und Lichtenberger abgefangen. Uwe Lichtenberger vereitelte auch die nächste Chance, in dem er den Kopfball von Stefan Chudzik nach Ecke abblockte. Die wohl größte Chance der ersten Halbzeit vereitelte Maglica. Nach einem Kopfball von Kunze in die Ecke war Groß schon geschlagen, doch Maglica klärte mit einem Fallrückzieher auf der Torlinie (30. Minute). In den folgenden 10 Minuten konnten die Dresdner größere Chancen verhindern, einzig ein Schuß von Pfoh aus 18 Metern sorgte für etwas Gefahr, verfehlte aber das Tor von René Groß. 5 Minuten vor der Halbzeit kam Ex-DSCer Rene Troche zu einer Möglichkeit. Göschel hatte auf Kunze gepasst, der zwei DSC’er umspielte und auf Troche ablegte. Dessen Schuß konnte Groß jedoch parieren. In der 42. Minute stand erneut Pfoh an der richtigen Stelle, nach Pass von Stabenow umspielte er Stephan Nuck und traf aus 16 Metern ins Dreiangel zum 2:0 für den VfB. Die zweite Möglichkeit ergab sich für die Schwarz-Roten in der 43. Minute, eine Freistoß aus 30 Metern von Schiwon verfehlte das Tor. Auf der anderen Seite kann Groß den Ball vor dem freistehenden Pfoh abfangen, die Dresdner hatte auf Abseits spekuliert. Kurz vor dem Ende der ersten Halbzeit trafen auch die Dresdner ins Tor. Nach Pass von Lichtenberger geht Begrow von der Mittellinie alleine aufs Tor zu, umspielt seinen Gegenspieler und trifft zum 1:2 Anschluß.

Schon vier Minuten nach der Halbzeit machte Danilo Kunze mit dem 3:1 für Auerbach alle Dresdner Hoffnungen zunichte. Zuvor hatte er sich im Strafraum durchgesetzt und mußte den Ball aus 3 Metern nur noch ins Tor schieben. Weiterhin blieben die Auerbacher am Zug und Groß im Dresdner Tor mußte einige Ball parieren. In der 67. Minute parierte er einen Schuß von Pfoh aus 25 Metern, bei der folgenden Ecke und Getümmel im Strafraum faustete Groß den Ball aus der Gefahrenzone. Die erste Ecke des Spiels für den Dresdner SC gab es erst in der 68. Minute, aber auch daraus resultierte kein gefährlicher Torschuß der Schwarz-Roten. Aus einem Abschlag des Auerbacher Torhüters Daniel Fröhlich resultierte die nächste Möglichkeit für den VfB, über wenige Stationen kam Pfoh an den Ball und konnte frei auf Groß zugehen, der den Torschuß jedoch parieren kann (69. Minute). In der 73. Minute parierte Groß einen erneuten Schuß von Pfoh aus spitzem Winkel. Nach einem Eckball traf der eingewechselte Michael Korb per Kopf zum 4:1 Endstand. Weitere Chancen für den Oberligisten vergaben Stabenow mit einem Schuß weit über das Tor und erneut Carsten Pfoh der an Groß scheiterte. Vor dem Schlußpfiff hatte auch der Gast aus Dresden noch zwei kleinere Möglichkeiten, doch den Schuß von Zillich nach Ecke konnte Fröhlich parieren, ein Schuß von Bensch aus 20 Metern verfehlte das Tor (87. Und 90. Minute).


Statistik:
VfB Auerbach: Fröhlich – Gorschinek – Chudzik, Kramer – Gerloff, Troche (46. Bley), Wieland, Stabenow, Göschel (69. Korb) – Kunze (79. Dittrich), Pfoh
Dresdner SC: Groß – Maglica – Zillich, Nuck – Schiwon, Kaltofen, Lichtenberger, Kahlig (72. Stirl) – Bensch – Begrow, Fritzsche)
Tore: 1:0 Pfoh (9. Min), 2:0 Pfoh (42. Min), 2:1 Begrow (45. Min), 3:1 Kunze (49. Min), 4:1 Korb (75. Min)
Zuschauer: 301

Lade...
Kontakt