Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. Februar 2020

Scroll to top

Top

18. Spieltag: Königswarthaer SV - Dresdner SC 1:1

13.04.2015

11.04.2015     Spielbericht:
Zwar blieb der DSC beim Königswarthaer SV zum zweiten Mal in Folge ungeschlagen, aber das 1:1 gegen den Tabellennachbarn ist im Abstiegskampf zu wenig. Verzichten musste das Trainerteam auf die gelbgesperrten Nico Fuchs und Philipp Gröblehner, zudem konnte Christian Heinrich verletzungsbedingt nur auf der Ersatzbank Platz nehmen und in der Schlussphase für einige Minuten mitspielen. Dafür rückten Long Nguyen, Maik Wetzorke und Kristian Waltschew in die Startelf.

In einer insgesamt schwachen Landesklasse-Partie ist der DSC in der ersten Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft und kann sich nach acht Minuten die erste gute Chance erarbeiten. Nach einem schönen Pass von Kristian Waltschew taucht Robert Thomas alleine vor KSV-Torwart Marius Weidlich auf, schießt diesen aber an. Auf der Gegenseite tauchen die Gastgeber nach einem Angriff über die halbrechte Seite durch Tobias Kriegel das erste Mal im DSC-Strafraum auf, doch Martin Käseberg kann gerade noch klären. Kurz danach kann sich Thomas den Ball von einem Abwehrspieler erkämpfen und in den Strafraum ziehen, doch statt selbst abzuschließen spielt der Mittelfeldspieler quer auf Waltschew. Den Pass kann die Abwehr jedoch klären, die folgenden beiden Ecken können die 98’er trotz Gewühl vorm Tor nicht verwerten. Im Anschluss kommt Alexander Preißiger aus 20 Metern frei zum Schuss, doch Weidlich kann den Ball mit einer guten Parade noch über die Latte lenken. In der 27. Minute zielt Patrick Angermann mit einem 20 Meter-Schuss knapp am DSC-Tor vorbei. Kurz darauf haben die Dresdner Glück als Jakob Zschornack nach einem Freistoß freistehend zum Kopfball kommt, aber nur die Latte trifft. Sekunden vor der Pause ist Waltschew nach einem langen Ball frei durch und trifft per Lupfer zum nicht unverdienten 0:1 Pausenstand für die schwarz-roten Gäste.

Der DSC ist noch gar nicht wieder richtig auf dem Platz, da steht es schon 1:1. Nachdem der Sportclub einen Angriff der Hausherren nicht klären kann, kommt Erik Goldmann zum Abschluss und trifft flach ins lange Eck. Im Anschluss entwickelt sich eine nervöse und doch muntere Partie mit nur wenigen Chancen auf beiden Seiten. Nach Flanke von Patrick Angermann kommt David Fleißner frei an den Ball, köpft diesen jedoch Christopher Schultchen genau in die Arme. Auf der anderen Seite köpft Stefan Haase den Ball in Richtung Tor, doch Marius Weidlich kann den Ball aus dem Eck kratzen. Nach Flanke von Haase von der rechten Seite nimmt Maik Wetzorke den Ball am langen Pfosten volley, zielt aus spitzem Winkel jedoch daneben. Im Anschluss kommt Angermann nach einem Eckball aus dem Lauf zum Schuss und trifft ganz knapp neben den Pfosten. Im Gegenzug ist Haase frei durch, doch erneut kann Weidlich klären. Nach dem Abschlag taucht erneut Angermann frei vor Schultchen auf, doch der DSC-Torwart kann klären. In der Nachspielzeit kann Zschornack den Ball aus dem Gewühl in Richtung Tor spitzeln, doch erneut ist Schultchen zur Stelle und kann klären. Mit dem 1:1 Unentschieden endet nach vier Minuten Nachspielzeit die Partie.
Am Ende steht eine Punkteteilung zu Buche, die beiden Mannschaften im Abstiegskampf nicht wirklich weiterhilft. Am kommenden Wochenende kommt zum HID-Spieltag der ebenfalls abstiegsbedrohte SC Borea Dresden ins Heinz-Steyer-Stadion.

Statistik

Königswarthaer SV: Weidlich – F. Böhm, Seifried, Kriegel (77. Suchy), Zschippang – S. Böhm, Goldmann, Korch (65. Biesold), Fleißner – Angermann, Zschornack (55. Reineke)
Dresdner SC: Schultchen – Grahle, Niederlein, Nguyen, Käseberg – Thomas, Wetzel (79. Heinrich), Preißiger, Wetzorke – Haase, Waltschew (72. Hofmann)
Tore: 0:1 Waltschew (44. Min), 1:1 Goldmann (46. Min)
Zuschauer: 100
Galerie
Lade...
Kontakt