Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 30. März 2020

Scroll to top

Top

Im Gespräch mit dem neuen Kapitän Stefan Haase

21.08.2015

Im Gespräch mit dem neuen Kapitän Stefan Haase

Die Saison ist gerade gestartet und das erste Heimspiel steht bevor. Grund genug, sich mit dem neuen Kapitän Stefan Haase zu unterhalten. Wo er gegen Laubegast war, wie es zur neuen Kapitänsrolle kam und ob er gegen Bad Muskau ein Tor schießen wird, das erfahrt Ihr in alle Kürze in den nächsten Zeilen.

Hallo Stefan, du hast das Auftaktspiel gegen Laubegast wegen deines Urlaubs verpasst. Wie war die “Auszeit” und wie hast du mitgefiebert?
Hallo Online-Team. Der Urlaub war sehr erholsam, danke der Nachfrage. Und nötig war er auch nach einem anstrengenden Arbeitsjahr und diesem spannenden Saisonfinale. Ich habe versucht, das Laubegastspiel über unser DSC-Webradio zu verfolgen, leider war das Internet in Italien zu schwach. Stegi hat mir dann einen Live-Ticker gemacht *lacht*

In der Vorsaison habt ihr erst am letzten Spieltag den Klassenerhalt klar gemacht. Welche Lehren zieht man als Spieler aus so einer Saison?Natürlich werden wir in der neuen Saison versuchen, frühzeitig zu punkten, um dem Tabellenkeller fern zu bleiben. So ein Schlussspurt wie letzte Saison klappt wahrscheinlich nicht jedes Jahr. Man kann aber sagen, dass die Mannschaft inklusive Trainerteam in dieser Situation noch enger zusammengerückt ist.

Wie anstrengend war die Vorbereitung für euch?
Die Sommerpause war dieses Jahr leider ein wenig zu kurz, hatte aber den Vorteil, dass man sein Fitnesslevel einigermaßen halten konnte. Die Trainingsinhalte bestanden natürlich trotzdem zu einem großen Teil aus Konditionseinheiten. Positiv hervorzuheben sind unsere Testspielergebnisse, hier haben wir uns im Vergleich zur Vorsaison deutlich verbessert.

Seit dem 1. Spieltag bist du der Kapitän der Mannschaft, Julius Wetzel ist dein Stellvertreter. Wie kam es zum Wechsel des Kapitänsamtes?
Vor dem ersten Spieltag fand eine Wahl statt, in der jeder Spieler den Mannschaftsrat sowie den Kapitän bestimmen konnte.

Du gehörst mit Alexander Preißiger im Grunde schon zu den „DSC-Oldies“. Alex hatte nun viele Jahre die Rolle als Kapitän inne. Was ändert sich jetzt?
Als erstes möchte ich anmerken, dass Alex viele Jahre ein toller Kapitän des Sportclubs war. Fußballerisch ticken wir beide ähnlich, charakterlich unterscheiden wir uns hauptsächlich in der nach außen gezeigten Emotionalität.

Es gab in der Sommerpause einige Neuzugänge bei euch. Wie schätzt du die Neuen ein?
Man kann feststellen, dass der Kader an Qualität und Breite dazugewonnen hat. Neben Spielern, die uns aufgrund ihrer Erfahrung und Fähigkeiten sofort weiterhelfen können, sind auch Spieler mit viel Potenzial zu uns gestoßen, die nach einer kurzen Eingewöhnungszeit sicherlich ihren Platz in der Mannschaft finden werden. Mich freut es auch, dass Spieler aus der eigenen A-Jugend den Weg in den Männerbereich des Sportclubs gefunden haben.

Das erste Heimspiel steht bevor. Du hast in der Vorbereitung einige Tore gemacht. Triffst du auch gegen den letztjährigen Staffelsieger?
Wäre schön, ist am Ende aber auch ‚Wurst‘, wer die Buden macht *lacht* Ziel ist es, am Ende ein Tor mehr zu schießen als der Gegner!

Vielen Dank für das wiedermal interessante Interview! Wir wünschen dir und der Mannschaft viel Erfolg für die kommende Saison. Möchtest du noch etwas los werden?
Vielen Dank an alle Fans und Unterstützer des Sportclubs. Auf eine erfolgreiche Saison, wir sehen uns Samstag im Stadion. HaHoHe!

[DH]

Lade...
Kontakt