Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 30. März 2020

Scroll to top

Top

Hallenturnier: Vorrunde Hallenlandesmeisterschaft

16.01.2006

08.01.2006     Bericht:
Bei der Vorrunde zur Hallenlandesmeisterschaft in Bischofswerda belegte der Dresdner SC den dritten und damit letzten Platz. Trainer Andreas Pach stand dabei kein Torhüter zur Verfügung, da Felix Gottschalk krankheitsbedingt absagen musste. So rückte Robert Gläsel für das Turnier zwischen die Pfosten. Die Anfangsformation bildeten Ronald Zorn, Nikica Maglica, Mario Pabst und Willi Richter, Manuel Kahlig, Rudolf Keilholz und Marc Erdmann standen als Wechsler bereit. Vor dem Turnierbeginn wurden die Startnummern der Mannschaften erneut gezogen, damit bestritt der DSC nun die ersten beiden Spiele. Zudem wurde die Spielzeit von 2×20 Minuten auf 2×12 Minuten verkürzt.

Im ersten Spiel trafen die Schwarz-Roten auf den FV Dresden 06, der im Punktspiel mit 3:0 besiegt wurde. Und auch in der Halle begann das Team von Andreas Pach gut. Nach Vorlage von Torhüter Robert Gläsel, der als mitspielender Schlussmann eine gute Partie machte, traf Mario Pabst in der 2. Minute zur 1:0 Führung. Direkt nach dem Anstoß eroberte der DSC erneut den Ball und Ronald Zorn verwandelte trocken aus 10 Metern zum 2:0. Ronny Kreher erzielte kurz darauf den Anschlusstreffer, doch Zorn stellte mit seinem zweiten Treffer den Abstand wieder her (5. Minute). Bis zur Pause blieb es bei der 3:1 Führung für den DSC. Fünf Minuten nach dem Wechsel erhöhte Manuel Kahlig nach Pass von Zorn auf 4:1. Zorn hatte zudem das 5:1 auf dem Fuß, doch mit einem nicht ganz regelkonformen Wechsel gelang es den Laubegastern den Treffer zu verhindern. Auf der anderen Seite traf Alexander Eißrich in der 21. Minute zum 4:2 für die Ostdresdner. Auch der Anstoß ist nicht regelgerecht, während Willi Richter den Ball als 2.Mann noch nicht berührt hat, geht Matthias Grimm dazwischen und verwandelt zum 4:3. Die Schwarz-Roten sind nun völlig von der Rolle, Eißrich und Kreher verwandeln zur 5:4 Führung für den FV06. Innerhalb von einer Minute haben die Laubegaster eine 4:1 Führung gedreht. Erneut Eißrich und Fabian Graf stellten bis zum Abpfiff den 4:7 Endstand aus Sicht des DSC her.

Im zweiten Spiel gegen den Bischofswerdaer FV eine nicht mehr ganz so ansprechende Leistung, gestalteten das Spiel dennoch ausgeglichen. Bereits in der zweiten Minute gingen die Bischofswerdaer nach Fehlpass von Gläsel durch ein Tor von Robert Riedel in Führung. Kurz darauf rettete nach einem Eckball der Pfosten für den DSC. Bis zur Halbzeit blieb es bei der 1:0 Führung des BFV. Direkt nach dem Wiederanpfiff setzt sich Zorn schön durch und spielt auf den völlig freien Willi Richter, der zum 1:1 Ausgleich verwandelt. Nach einem Ballverlust in der DSC-Abwehr steht Mario Smolac völlig frei vorm Tor und trifft zur erneuten Führung für den BFV. Zwei Minuten vor dem Ende gelang Nikica Maglica nach einem Spielzug über Pabst und Keilholz der erneute Ausgleich. Doch kurz vor Ende Gläsel den Ball und Matthias Jäger trifft zum 3:2 Endstand für den Bischofswerdaer FV.

Im letzten und entscheidenden Spiel des Turniers reichte dem FV Dresden 06 gegen den Bischofswerdaer FV ein Unentschieden, um den Einzug in die Endrunde zu erreichen. Doch der BFV drehte in diesem Spiel auf und führte zur Halbzeit bereits mit 4:0. In der zweiten Hälfte kam es dann zu einer kurzen Rangelei im Laubegaster Strafraum, in dessen Folge zwei Dresdner für zwei Minuten den Platz verlassen mussten. Bis zum Spielende erhöhten die Bischofswerdaer das Ergebnis auf 9:1 und sicherten sich damit den ersten Platz.

Dresdner SC: Robert Gläsel – Marc Erdmann, Manuel Kahlig (1 Tor), Rudolf Keilholz, Nikica Maglica (1), Mario Pabst (1), Willi Richter (1), Ronald Zorn (2)
Zuschauer: 50

Ergebnisse:

 Dresdner SC  –  FV Dresden 06  4:7 (3:1)
 Bischofswerdaer FV  –  Dresdner SC  3:2 (1:0)
 FV Dresden 06  –  Bischofswerdaer FV  1:9 (0:4)

Tabelle:
 Pl.  Verein  Tore  Punkte
 1.  Bischofswerdaer FV 08  12:3   6
 2.  FV Dresden 06 Laubegast    8:13   3
 3.  Dresdner SC Fußball 98    6:10   0
Lade...
Kontakt