Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Großenhainer FV 1990 - Dresdner SC 5:0

23.09.2009

12.09.2009     Spielbericht:
Klar mit 0:5 hat der Dresdner SC das Bezirkspokalspiel bei Kreisligist Großenhainer FV verloren und ist damit bereits in der 1. Runde aus dem Pokal ausgeschieden. Verzichten mussten die Dresdner auf Mikolayczyk, Melchior, Kaltofen und Haase.

In einer Partie, in der der DSC sich Selbstbewusstsein für die kommenden Partien hätte holen können, fanden die Dresdner nie richtig ins Spiel. Stattdessen bestimmten unterklassigen Gastgeber fast nach Belieben das Geschehen.
Die erste Möglichkeit gehört dem DSC, doch der Kopfball von Moritz Niese wird von GSV-Torwart Veit Griebsch pariert. Nur kurz darauf muss Stefan Horn das erste Mal auf dem Posten sein und kann eine Flanke an der Strafraumgrenze vor Tim Hoffmann klären. Nach einem Pass von Robert Gläsel zieht Christian Freudenberg aus 18 Metern ab, doch der Ball geht über das Tor der Gastgeber. Auf der Gegenseite kann Horn gegen Stephan Thiele klären, ehe Peter Klose einen Freistoß von Gläsel aus Nahdistanz über das Tor köpft. In der 19. Minute muss erneut Horn klären, ehe der DSC-Torhüter nach einem Kopfball machtlos ist. Einen Freistoß von Jürgen Anders köpfte Rene Müller zum 1:0 für die Großenhainer ins Tor. Nur kurz nach der Führung klärt Horn vor dem Strafraum gegen Hoffmann, doch in der 27. Minute steht es 2:0 für die Hausherren. Nach einem Freistoß geht kein DSC-Spieler wirklich zum Ball und Mathias Thiede köpft ein. Kurz darauf kommt Großenhainer erneut gefährlich vor das DSC-Tor, vergibt die Möglichkeit jedoch. Auf der anderen Seite gelingt Gläsel nur ein Tor aus einer Abseitsstellung, welches nicht gegeben wird. Stattdessen kommen die Gastgeber noch vor der Pause zu ihrem dritten Tor. Nach einer missglückten Abseitsfalle auf Seiten des DSC ist Mirko Roßmüller völlig frei durch, kann sich den Ball an Horn vorbei legen und schiebt zum 3:0 ein. In der 40. Minute hat der DSC Glück, als der Schiedsrichter einen Vorteil der Großenhainer abpfeift, erneut wäre ein Spieler frei durch gewesen. Mit dem 3:0 Rückstand des DSC geht es für beide Mannschaften in die Halbzeitpause.

Erfreuliches aus Sicht der Dresdner gibt es nach der Pause, als die beiden Langzeitverletzten Christoph Baum und Marcus Schilder eingewechselt werden. Seine beste Chance im ganzen Spiel verbucht der DSC als Robert Gläsel nur kurz nach der Pause aus 35 Metern abzieht und der Ball von der Querlatte an den Rücken des GFV-Torwarts springt, von dort jedoch zur Seite geht. Im Anschluss kann sich Christian Heinrich gegen einen Gegenspieler durchsetzen, kommt jedoch nicht zum Abschluss und der Angriff kann geklärt werden. Im Anschluss sind wieder die Gastgeber am Zug, doch Hoffmann trifft nach einem Angriff über Roßmüller freistehend den Ball nicht richtig. Nur kurz darauf taucht erneut Hoffmann frei vor Horn auf, doch Roßmüller spitzelt das Abspiel am Pfosten vorbei. In der 59. Minute scheitert erneut Roßmüller freistehend vor Horn. Fast im Gegenzug hat Niko Kuon die Möglichkeit den Ehrentreffer für den DSC zu erzielen. Statt jedoch selber zu schießen legt der Mittelfeldspieler den Ball lieber ab und die Großenhainer können klären. Ein Freistoß von Gläsel geht knapp am Tor der Hausherren vorbei. Auf der anderen Seite hat der DSC in der 65. Minute erneut Glück, als ein 30-Meter-Freistoß von Anders nur an die Querlatte geht. Im Anschluss vergibt der eingewechselte Christian Ulbricht eine weitere Möglichkeit der Gastgeber. Kurz danach kommt der GFV zu seinem vierten Tor. Nach einem Foul von Stefan Horn an Anders, trifft Stephan Thiele per Foulelfmeter zum 4:0. Eine Minute vor dem Ende kommt es noch schlimmer für den DSC, als Ulbricht frei durch ist und zum 5:0 Endstand für den Kreisligisten trifft.
Mit dieser Leistung ist der DSC wie schon im Vorjahr bereits in der ersten Runde an einem unterklassigen Gegner gescheitert. Nun müssen die Dresdner in der Bezirksliga Wiedergutmachung betreiben.

Statistik:
Großenhainer FV: Griebsch – Kutsche (82. Bruschwitz) – Haschke, Tschirschke – Thiele, Thiede, Müller, Anders, Porzig – Hoffmann (82. Kührt), Roßmüller (70. Ulbricht)
Dresdner SC: Horn – Kloppisch (46. Baum), Klose, Preißiger, Niederlein (46. Schilder) – Niese (77. Csobot), Gläsel, Forgber, Kuon – Freudenberg, Heinrich
Tore: 1:0 Müller (23. Min), 2:0 Thiede (27. Min), 3:0 Roßmüller (35. Min), 4:0 Thiele (FE/76. Min), 5:0 Ulbricht(89. Min)
Zuschauer: 184

Lade...
Kontakt