Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. September 2022

Scroll to top

Top

FV Dresden 06 II - Dresdner SC 0:6

14.01.2008

13.01.2008     Spielbericht:
In der Sommerpause hatte der DSC ein Testspiel gegen die 2. Mannschaft des FV Dresden 06 Laubegast mit 2:5 verloren, mit einem 6:0 Sieg gelang den Schwarz-Roten dafür eine eindrucksvolle Revanche. Dabei fehlten in der Aufstellung mit Kaltofen, Mauersberger, Fennert und Preißiger noch wichtige Spieler.

Bereits in der ersten Halbzeit verbuchte der DSC leichte Feldvorteile und die besseren Möglichkeiten, während Stefan Horn nur selten beschäftigt wurde. Die erste Chance vergab Moritz Niese, dessen Schuss aus spitzem Winkel in der 15. Minute neben das Tor der Laubegaster geht. Nach einem Freistoß des wieder genesenen Stefan Steglich steht Stefan Haase an der Strafraumgrenze goldrichtig und trifft per Kopf zum 1:0 (23. Minute). Nur vier Minuten später kann sich Robert Gläsel zur Grundlinie durchsetzen und in die Mitte passen, wo erneut Haase zum 2:0 verwandelt. Mit einem Schuss aus 20 Metern komplettiert Haase in der 33. Minute seinen Hattrick. Auf der anderen Seite muss Horn kurz vor der Pause das erste Mal eingreifen und kann vor einem frei durchgelaufenen Laubegaster klären.

Nach der Halbzeitpause ist fast nur noch der DSC am Drücker und kommt durch Fehler der Gastgeber zu mehreren guten Möglichkeiten. Nur zwei Minuten nach dem Wiederanpfiff geht ein Kopfball von Haase nach Flanke von Niese auf die Querlatte des Laubegaster Tores. Auch der eingewechselte Nico Opitz hat kurz drauf Pech und trifft nur den Innenpfosten. In der 56. Minute hebt Niese, nach einem Fehlabspiel des Laubegaster Torwarts Boden, den Ball zum 4:0 ins Tor. Im Anschluss gehen ein Schuss von Csobot, sowie ein Freistoß am Tor vorbei. In der 67. Minute ihre erste richtig gefährliche Möglichkeit verbuchen, als ein Schuss an den Pfosten des DSC-Tores knallt, im anschließenden Getümmel können die Gastgeber nicht im Tor unterbringen. Auf der anderen Seite schießt der freistehende Csobot dem Laubegaster Schlussmann den Ball in die Arme, ehe er mit einem Lupfer zum 5:0 trifft. Einen Überzahlangriff können Csobot, Niese und Gläsel nicht rechtzeitig abschließen, so dass die Abwehr der Gastgeber noch klären kann. In der letzten Spielminute wird Opitz im Strafraum gefoult, den fälligen Elfmeter verwandelt Rudolf Keilholz zum 6:0 Endstand für den Dresdner SC.

Statistik:
FV Dresden 06 II: Boden – Klinkigt – N. Grell, Winkler (46. Sluka), Fraundorf – Geller (46. Irmschler), Horn, Ehrlich, Pfitzner (46. Plischke) – Lehner (46. L. Grell), Wagner
Dresdner SC: Horn – Niederlein (85. Gläsel), Kahl, Martin (46. Keilholz), Klose – Gläsel (46. Opitz), Baum, Steglich (46. Csobot), Niese – Fritzsche, Haase
Tore: 0:1 Haase (23. Min), 0:2 Haase (27. Min), 0:3 Haase (37. Min), 0:4 Niese (56. Niese), 0:5 Csobot (78. Min), 0:6 Keilholz (FE/90.Min)
Zuschauer: 45

Lade...
Kontakt