Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. Juni 2017

Scroll to top

Top

Einmaliger Vergleich: DSC Fußball 98 traf auf DSC Friedrichstadt

13.06.2007

Am Freitag erlebte der Sportpark Ostragehege ein absolutes Highlight. Es war die letzte große Veranstaltung im aktiven Leben zweier Vereine. Denn ab dem 1. Juli 2007 werden die Mitglieder des DSC Fußball 98 e. V. und des DSC Friedrichstadt die neue Fußballabteilung des Dresdner SC 1898 e. V. bilden. Um 18:50 Uhr kam es zu einem einmaligen historischen, wie kuriosen Vergleich.

Der Dresdner SC Fußball 98 traf auf den Dresdner Sport-Club Friedrichstadt e.V. Das Team der „Friedrichstädter“ war an diesem Tag überwiegend durch eine Fan-Auswahl besetzt, für den DSC Fussball 98 lief die 2.Mannschaft des Vereines auf. Das Ergebnis der Partie, die mit 9:2 für den DSC Fussball 98 endete, war an diesem Abend nebensächlich.

Einmaliger Vergleich: DSC Fußball 98 traf auf DSC Friedrichstadt
» Größeres Bild

Im Anschluss an die Partie fand ab im DSC-Sport-Casino im Stadion die so genannte „DSC Farewell & Comeback Club Party“ statt. Gemeinsam galt es, im Laufe des Abends die Zeitenwende beim DSC, sprich die neue Fußballabteilung des DSC 1898, ent- und ansprechend zu begrüßen.

08.06.2007


Statistik:

Dresdner SC

Startformation: Stefan Horn – Pedro Venus – Marcus Willig, Doreen Hartmann – Tobias Kruschwitz, Khoa Ngyuen, Jakob Hüsing, Mario Stirl – Michael Claus, Enrique Correa Allepuz, Egbert Exner

Wechsel: Elvis Fennert für Stefan Horn (27.), Ulrich Herzog für Egbert Exner (31.), Albrecht Mauersberger für Khoa Ngyuen (31.), Daniel Jansen für Mario Stirl (31.), Andreas Pach für Enrique Correa Allepuz (31.), Uwe Lichtenberger (C) für Tobias Kruschwitz (31.), Markus Reisch für Michael Claus (31.), Mario Stirl für Doreen Hartmann (44.), Tobias Kruschwitz für Marcus Willig (44.), Egbert Exner für Jakob Hüsing (44.), Khoa Ngyuen für Elvis Fennert (55.), Enrico Rinke für Daniel Jansen (57.), Marcus Willig für Uwe Lichtenberger (60.)

Spielertrainer: Uwe Lichtenberger
Co-Spielertrainer: Enrico Rinke
Betreuer: Bernd Lehmann

Dresdner SC Friedrichstadt

Startformation: Georg Kiesewalter – Anke Hirsch – René Küchenmeister, Robert Mintchev, Peter Hausdorf – Rainer Hausdorf, Heiko Heese, Maximilian Scholz, Norman Förster – Mirko Hickmann, Karolin Hennig

Wechsel: Peter Poitz für Norman Förster (9.), Thomas Ullmann für Heiko Heese (18.), Norman Förster für Robert Mintchev (31.), Heiko Heese für Maximilian Scholz (31.), Ekkehard Adams für Rainer Hausdorf (36.), Mathias Wrobel für Peter Poitz (44.), Maximilian Scholz für Norman Förster (47.), Rainer Hausdorf für Peter Hausdorf (48.), Doreen Hartmann für Karolin Hennig (52.), Andreas M. Tschorn (C) für Heiko Heese (59.)

Spielertrainer: Andreas M. Tschorn
Co-Trainer: Dirk Witkowski
Betreuerin: Katharina Sommer

Tore: 1:0 Tobias Kruschwitz (7.), 2:0 Tobias Kruschwitz (12.), 3:0 Khoa Ngyuen (23.), 4:0 Jakob Hüsing (28.), 4:1 Rainer Hausdorf (36.), 5:1 Andreas Pach (38.), 6:1 Andreas Pach (41.), 7:1 Daniel Jansen (45.), 8:1 Andreas Pach (51.), 9:1 Tobias Kruschwitz (58.), 9:2 Andreas M. Tschorn (Foulelfmeter, 60.)

Gelbe Karte: Andreas Pach (Meckern, 57.)

Schiedsrichter: Mathias Wrobel (1. Halbzeit; Dresden, Dresdner SC), Robert Mintchev (2. Halbzeit; Dresden, SV Helios 24 Dresden)

Zuschauer: 50

Lade...