Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

DSC reist an den Stadtrand von Dresden

30.04.2014

Nach dem Befreiungsschlag gegen Post Germania Bautzen wartet am Samstag um 15 Uhr der TSV Cossebaude auf die 98’er. In der Rückrunde sind die Cossebauder bisher die Wundertüte der Liga, Siege und Niederlagen wechseln sich fast wöchentlich ab.

Mit 23 Punkten rangiert der Aufsteiger aus der Stadtoberliga Dresden auf dem 10. Tabellenplatz und muss bei derzeit vier Absteigern und nur zwei Punkten Vorsprung den Blick nach unten richten. Bester Torschütze des TSV ist Rico Kleebank mit sieben Toren. Der beste Cossebauder-Torjäger der Vorjahre Sebastian Schiffel hat bisher “erst” viermal getroffen. Im Jahr 2014 gab es für das Team von André Transier in sechs torreichen Spielen drei Siege und drei Niederlagen. 13:19 Tore fielen in den sechs Partien. Zuletzt gab es gegen Spitzenreiter Post Dresden eine 0:5 Niederlage, ehe eine Woche später der Tabellenletzte Post Bautzen 6:0 geschlagen wurde. Am vergangenen Wochenende siegte Budissa Bautzen II mit 6:0 gegen die Cossebauder. Im Hinspiel sahen 216 Zuschauer eine schwache erste Halbzeit, ehe der DSC innerhalb von sechs Minuten einen 3:0 Sieg herausschoss. Bei den Schwarz-Roten fehlt Routinier Rico Niederlein, der gegen Bautzen die fünfte gelbe Karte gesehen hatte. Schlechte Erinnerungen haben die 98’er an die letzte Partie in Cossebaude als beim 1:1 zum Saisonabschluss der Stadtoberliga der direkte Aufstieg in die Bezirksliga verspielt wurde.

Lade...
Kontakt