Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 5. Dezember 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - TuS Weinböhla 7:2

23.09.2009

19.09.2009     Spielbericht:
Nach zuletzt einem Unentschieden und zwei Niederlagen (1x Pokal) hat sich der Dresdner SC mit einem 7:2 Sieg über den TuS Weinböhla eindrucksvoll zurückgemeldet. Stefan Haase, Robert Gläsel und Christian Heinrich sorgten für die Tore der Hausherren. Gleich 5 Positionen verändert Jens Flügel im Vergleich zur Vorwoche. Die widergenesenen Schilder und Baum rückten in die Abwehrkette, in der zudem Mikolayczyk seinen Stammplatz wieder einnahm. Im Mittelfeld begannen Haase und Kaltofen die Partie.

Auf Platz 11 im Ostragehege bestimmt der DSC von Beginn an die Partie und kommt bereits nach zwei Minuten durch einen 25-Meter-Schuss von Robert Gläsel zur ersten Möglichkeit. Nur sechs Minuten später verbuchen auch die Gäste ihre erste Möglichkeit, als Michael Koßlitz den Ball zwar an Stefan Horn vorbei legen kann, doch Martin Mikolayczyk noch weit vor dem Tor klärt. Nach einer Flanke von Stefan Haase kann TuS-Torwart Sebastian Wolf den Ball vor Christian Heinrich abfangen, doch in der 15. Minute führt eine Kombination der Beiden zum ersten Tor nach 298 Minuten. Einen Eckball von Haase nimmt Heinrich im Strafraum an und spielt erneut nach außen zu dem Mittefeldspieler, der aus halbrechter Position abzieht und zum 1:0 trifft. Nur kurz nach der Führung kommt Erik Montwill aus 25 Metern zum Schuss, doch der Ball geht über DSC-Keeper Horn und das Tor hinweg. Auf der anderen Seite machen es die Hausherren besser. Nach einem Foul an Heinrich verwandelt Gläsel den Freistoß aus 17 Metern direkt zum 2:0 ins rechte Eck. In der 28. Minute kommen die Gäste zum 2:1 Anschlusstreffer, als der eingewechselte Erik Müller nach einer Ecke aus dem Gewühl im Strafraum den Ball ins Tor schießt. Fast im Gegenzug stellt der DSC jedoch den alten Abstand wieder her. Einen Freistoß von Mikolayczyk schiebt Heinrich aus Nahdistanz zum 3:1 über die Linie. Im Anschluss wird ein Schuss von Daniel Forgber nach gutem Pass von Christian Freudenberg geklärt, im Gewühl nach einer Ecke bringt Heinrich den Ball nicht im Tor unter. In der 37. Minute flankt Koßlitz den Ball in den DSC-Strafraum, wo Marcus Schilder den Ball unter Bedrängnis zum 3:2 ins eigene Tor klärt. Einen Freistoß der Weinböhlaer aus 30 Metern faustet Horn aus der Gefahrenzone. Noch vor der Pause ziehen die Schwarz-Roten erneut auf zwei Tore davon. Einen schnell ausgeführten Freistoß von Albrecht Kaltofen flankt Gläsel in die Mitte und erneut ist Heinrich zur Stelle und köpft am langen Pfosten zum 4:2 Halbzeitstand ein.

Nach der Halbzeitpause ist weiterhin der DSC am Zug. Eine Ablage von Daniel Forgber schießt Marcus Schilder über das Tor, eine Flanke von Alexander Preißiger trifft Christian Heinrich im Strafraum nicht richtig und TuS-Towart Wolf kann klären. In der 56. Minute macht es der Stürmer jedoch besser. Im Strafraum nimmt Heinrich einen Ball an, dreht sich um den Gegenspieler und trifft aus spitzem Winkel über den Torhüter hinweg zu seinem dritten Treffer im Spiel. In der 67. Minute kann sich Christian Freudenberg schön durchsetzen, doch den Schuss aus 17 Metern kann Wolf parieren. Direkt im Anschluss köpft Christoph Baum eine Ecke von Robert Gläsel in die Mitte, doch Heinrich zielt neben das Tor der Gäste. Im Anschluss ist es Stefan Haase, der in der Mitte zieht und aus 17 Metern zum 6:2 trifft. Auf der anderen Seite ist Horn auf dem Posten als der eingewechselte Martin Lederer allein auf das DSC-Tor zuläuft. Kurz danach kann zeiht Freudenberg aus 20 Metern, findet jedoch erneut in TuS-Torwart Wolf seinen Meister. Dafür macht es Robert Gläsel besser und trifft aus 15 Metern zum 7:2 Endstand ins lange Eck. Die letzte Möglichkeit des Spiels hat Christian Heinrich, doch der dreifache Torschütze schießt nach Pass von Gläsel über das Tor der Gäste.
Nach der Niederlage im Bezirkspokal beim Großenhainer FV hat der Dresdner SC Wiedergutmachung betrieben und sich mit dem 7:2 für das Topspiel in der kommenden Woche gegen den VfB Hellerau-Klotzsche eingeschossen.

Statistik:
Dresdner SC: Horn – Schilder (78. Niederlein), Baum, Mikolayczyk (81. Apitz), Preißiger – Haase (78. Niese), Kaltofen, Forgber, Freudenberg – Gläsel, Heinrich
TuS Weinböhla: Wolf – Kecskek – Schirmer, Quitzsch – Greiffenberg, Altmann, Ettelt, Löwe, Hamann (67. Lederer) – Montwill (21. Müller), Koßlitz
Tore: 1:0 Haase (15. Min), 2:0 Gläsel (23. Min), 2:1 Müller (28. Min), 3:1 Heinrich (29. Min), 3:2 Schilder (ET/29. Min), 4:2 Heinrich (42. Min), 5:2 Heinrich (56. Min), 6:2 Haase (71. Min), 7:2 Gläsel (77. Min)
Zuschauer: 154

Lade...
Kontakt