Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. Februar 2020

Scroll to top

Top

Dresdner SC - TuS Weinböhla 5:3

10.05.2009

02.05.2009     Spielbericht:
Mit einem 5:3 Sieg über den Tabellenvierten TuS Weinböhla hat der Dresdner SC nach schwerem Spiel den dritten Tabellenplatz fünf Spieltage vor dem Ende gesichert. Ohne die Verletzten Marcus Schilder, Christoph Baum und Stefan Steglich, sowie den verhinderten Martin Mikolayczyk musste die Abwehr erneut umgestellt werden. Peter Klose rückte in die Innenverteidigung, Albrecht Kaltofen besetzte den Platz vor der Abwehr.

In einem spannenden Spiel bestimmten die Gäste die erste Halbzeit, während der DSC mit den schnellen Vorstößen der Weinböhlaer einige Probleme hatte. Bereits in der dritten Minute ist Erik Müller frei durch, doch DSC-Torwart Norman Teichmann bleibt im 1 gegen 1 Sieger. Fast im Gegenzug köpft die Weinböhlaer-Abwehr einen Freistoß aus dem Strafraum und Christian Heinrich kann aus 18 Metern volley abziehen, doch TuS-Torwart Robert Möve pariert den abgefälschten Schuss. In der 11. Minute gehen die Gäste mit 1:0 in Führung. Nach einem Freistoß von Erik Montwill lässt Teichmann den Ball durch die Hände rutschen und Benny Hoheisel hat keine Probleme den Ball ins leere Tor zu schieben. Nur kurz danach kommt Hoheisel nach einem Eckball von Montwill am langen Pfosten an den Ball, köpft jedoch neben das Tor. Auf der anderen Seite setzt sich Moritz Niese nach einem Einwurf durch und passt auf Heinrich, doch Tony Tkocz kann den Schuss abblocken. Nach einer Flanke von Niko Kuon verpasst Heinrich den Ball, der Schuss von Niese wird im letzten Moment geklärt. Im direkten Gegenzug ist Montwill frei durch, doch Teichmann kann den Ball klären. In der 31. Minute zielt René Fritzsche mit einem Freistoß aus 25 Metern über das Tor der Gäste. Überraschend gelingt den Hausherren drei Minuten später der Ausgleich. Eine Ecke von Fritzsche kann geklärt werden, doch der Ball kommt erneut zum DSC-Mittelfeldspieler, der in die Mitte flankt, wo Ricardo Schmidt den Ball unglücklich ins eigene Tor verlängert. Nur kurz danach kommt Kuon am langen Pfosten an einen Freistoß von Robert Gläsel, doch der Ball geht neben das Tor. Innerhalb von fünf Minuten gelingt den Weinböhlaern kurz vor der Pause die 3:1 Führung. Einen Freistoß von der Mittellinie kann Martin Lederer annehmen und aus spitzem Winkel abschließen, doch Teichmann kann zur Ecke klären. Den Eckball kann Peter Klose per Kopf nur kurz abwehren und Schmidt köpft den Ball aus 16 Metern zum 2:1 ins Dreiangel. In der 44. Minute ist Kay Ettelt nach einer Flanke auf die linke Seite frei durch und Hoheisel kann den Pass in die Mitte freistehend zum Halbzeitstand ins Eck schieben. Kurz davor hatte Teichmann einen Einwurf von Tkocz pariert, im Vorwartsgang hatte der DSC jedoch erneut den Ball verloren, doch Hoheisel zielte aus 14 Metern über das DSC-Tor.

Nach der schlechten Leistung der ersten Halbzeit fand DSC-Trainer Jens Flügel wohl die richtigen Worte, denn mit Beginn der zweiten Hälfte übernimmt der DSC die Spielführung. Und bereits zwei Minuten nach dem Wideranpfiff gelingt Christian Heinrich das 2:3. Nach einer Flank von Robert Gläsel köpft der Stürmer aus Nahdistanz ein. Auf der anderen Seite klärt Norman Teichmann einen Schuss von Benny Hoheisel, der Nachschuss geht über das DSC-Tor. Im Gegenzug kann sich Gläsel auf rechts durchsetzen und in die Mitte passen, wo Heinrich von TuS-Torwart Robert Möve gefoult wird. Den fälligen Elfmeter verwandelt Gläsel sicher zum 3:3 Ausgleich. Nur kurz darauf bekommt Fritzsche an der Strafraumgrenze den Ball, kommt jedoch beim nicht richtig dahinter und der Schuss geht neben das Tor. Nach einem Doppelpass von Kay Ettelt und Erik Montwill schließt Montwill ab, doch Teichmann hat mit dem Schuss keine Probleme. Bei einem Konter der Gäste kann Niko Kuon im letzten Moment klären. In der 67. Minute bringt Fritzsche den Ball in die Mitte, wo Heinrich diesen annehmen und zum 4:3 verwandeln kann. Die Gäste bleiben auch nach der DSC-Führung gefährlich, doch Peter Klose kann nach einem Pass in die Mitte im letzten Moment zur Ecke klären. Den Eckball köpft Moritz Niese aus der Gefahrenzone. Kurz danach hat Heinrich das 5:3 auf dem Fuß, doch Möve kann den Kopfball des DSC-Stürmers mit einem Reflex noch parieren. Zuvor hatte der DSC über Stefan Haase und Moritz Niese die Gäste ausgekontert. Nur zwei Minuten später gelingt Heinrich doch noch sein drittes Tor in diesem Spiel. Rico Niederlein hatte auf Niese gespielt, dessen Pass kann Heinrich in der Mitte annehmen und Möve lässt den schwachen Schuss über seinen Körper ins Tor rollen. Nach einer Flanke von Niederlein kommt Albrecht Kaltofen aus 16 Metern zum Kopfball, doch der Ball trifft nur an die Oberseite der Querlatte. Die letzte Möglichkeit des Spiels haben die Gäste, doch Ettelt schießt aus 16 Metern neben das Tor von Teichmann.
Mit diesem Sieg hat der Dresdner SC den Vorsprung auf den vierten Tabellenplatz fünf Spieltage vor dem Ende auf neun Punkte ausgebaut.

Statistik:
Dresdner SC: Teichmann – Haase, Preißiger, Klose, Niederlein – Niese (75. Csobot), Fritzsche (89. Willig), Kaltofen, Kuon – Gläsel, Heinrich
TuS Weinböhla: Möve – Görnitz – Tkocz, Eisenblätter – Schmidt (57. Greiffenberg), Löwe, Ettelt, Hoheisel, Lederer (79. Kecskes) – Müller (68. Bretschneider), Montwill
Tore: 0:1 Hoheisel (11. Min), 1:1 Fritzsche (34. Min), 1:2 Schmidt (40. Min), 1:3 Hoheisel (44. Min), 2:3 Heinrich (47. Min), 3:3 Gläsel (FE/54. Min), 4:3 Heinrich (67. Min), 5:3 Heinrich (75. Min)
Zuschauer: 138

Lade...
Kontakt