Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - TSV Cossbaude 0:0

05.12.2011

03.12.2011     Spielbericht:

Nach fünf Punktspielsiegen in Folge musste der Dresdner SC beim 0:0 gegen den TSV Cossebaude erstmals wieder Punkte abgeben und hat damit den Sprung an die Tabellenspitze verpasst. 15 Spieler standen diesmal zur Verfügung, darunter auch Stammtorhüter Victor Janakiew. Außer Top-Stürmer Christian Heinrich waren alle Spieler an Bord.


Das Spiel gegen den Tabellensechsten aus Cossebaude, der zuletzt ebenfalls fünf Siege eingefahren hatte, begann sehr verhalten. Keine der beiden Mannschaften konnte ein Übergewicht erzielen, Offensivaktionen blieben fast gänzlich aus. Nach einer knappen Viertelstunde verbucht Mike Barthel die beste Möglichkeit des DSC in der ersten Halbzeit. Eine Flanke von Frank Rittner von der linken Seite nimmt der Stürmer direkt, zielt jedoch knapp am kurzen Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite dauert es weitere 13 Minuten bevor die Gäste zum ersten Mal gefährlich vor das Tor von Victor Janakiew kommen. Einen Kopfball von Torsten Görig nach einer Ecke faustet der DSC-Torhüter unter Bedrängnis aus dem Strafraum, der Nachschuss von Robert Petzold geht knapp am rechten Pfosten vorbei. Kurz darauf muss Janakiew das nächste Ml eingreifen, als Alexander Preißiger einen Ball gefährlich auf das eigene Tor zurück köpft. Kurz vor der Pause verfehlt ein 40-Meter-Freistoß von Marco Petschel den kurzen Pfosten. Nach schwachen 45 Minuten geht es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause.


Zur zweiten Hälfte kommt beim DSC André Csobot für Stefan Haase in die Partie, der Stürmer kann die Offensivaktionen des DSC jedoch nur wenig beflügeln. In der 53. Minute erkämpft sich Niko Kuon vor dem Strafraum den Ball und flankt auf den langen Pfosten, wo Csobot den Ball jedoch knapp verpasst. Die nächsten Möglichkeiten verbuchen wiederum die Gäste. Ein Schuss von David Schwarz wird noch abgefälscht und geht am langen Pfosten vorbei, Torsten Görig zielt im Zweikampf nach einer Ecke knapp am kurzen Pfosten vorbei. In der 71. Minute bringt Frank Rittner eine Ecke in die Mitte, wo Marco Paul den Ball gefährlich aufs eigene Tor abfälscht, doch TSV-Torhüter Steven Kunze ist auf dem Pfosten. Im direkten Gegenzug passt Görig auf den freistehenden Sebastian Schiffel, der im Versuch Victor Janakiew auszuspielen wegrutscht und der Ball am kurzen Pfosten vorbei rollt. Nur kurz darauf passt Schiffel auf den freien Alexander Dietrich, doch Janakiew pariert den Schuss, der Nachschuss von Schiffel geht neben das DSC-Tor. Einen Kopfball von Schwarz nach einem Freistoß von der Mittellinie hält Janakiew sicher fest. Kurz vor dem Ende der Partie flankt Rittner in die Mitte, wo ein Cossebauder nur leicht klären kann, doch der Nachschuss von Philipp Opitz geht aus 17 Metern über das Tor. Kurz vor dem Ende taucht erneut ein Cossebauder frei vor Janakiew auf, doch auch gegen Petzold bleibt der DSC-Torhüter Sieger und hält damit den einen Punkt fest.

Zum Hinrundenabschluss steht der DSC punktgleich mit Tabellenführer Blau Weiß Zschachwitz auf dem zweiten Tabellenplatz, hat jedoch h ein Spiel mehr bestritten als die Zschachwitzer und der Dritte Dynamo Dresden III. Zum Start der Rückrunde reisen die 98’er im letzten Spiel vor der Winterpause zum FV Dresden Süd-West.

Statistik:

Dresdner SC: Janakiew – Forgber (63. Kahl), Zillich, Niederlein, N. Opitz – S. Hofmann, Preißiger, Rittner – Haase (46. Csobot), Kuon – Barthel (66. P. Opitz)
TSV Cossebaude: Kunze – Mehlig, Dietrich, Paul, Weiß – Petschel, Schwarz, Petschel, Göhrig – Schiffel, Petzold
Tore: Fehlanzeige
Zuschauer: 142

Lade...
Kontakt