Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. September 2020

Scroll to top

Top

16. Spieltag: Dresdner SC - SV Rot-Weiß Bad Muskau 2:1

19.03.2014

15.03.2014     Spielbericht:
Einen Überraschungserfolg konnte der DSC beim 2:1 gegen den Tabellenzweiten SV Rot-Weiß Bad Muskau erzielen, nachdem zuvor aus fünf Spielen nur ein Punkt geholt wurde. Dabei standen diesmal nur 15 Spieler, darunter zwei Torhüter, zur Verfügung. Verzichten musste Trainer Boris Lucic im Vergleich zur Vorwoche auf die Startspieler Moritz von Galen und Lukas Hauptmann (verletzt). Dafür rückten Philipp Mayer und Olaf Sieradzki in die Anfangself.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit verbucht der DSC in der 5. Minute die erste Chance des Spiels. Nach einem Pass auf Christian Heinrich kann sich der Stürmer auf der rechten Seite durchsetzen und passt in die Mitte, doch ein Abwehrspieler kann vor dem heraneilenden Olaf Sieradzki klären. Auf der anderen Seite schließt Sebastian Schenk von der Strafraumgrenze ab, zielt jedoch knapp neben das Tor. Nur kurz darauf kommt der Ball nach einem Angriff über die linke Seite erneut zu Schenk und dessen Schuss geht nur Zentimeter am Dreiangel vorbei. Die 156 Zuschauer im Heinz-Steyer-Stadion sehen eine umkämpfte Partie, in der sich der DSC nicht vor dem Favoriten versteckt. In der 29. Minute geht Martin Käseberg nach einem Zweikampf im Strafraum zu Boden, einen Elfmeter gibt es nicht. Im Anschluss verbuchen die 98’er zwei gute Möglichkeiten nacheinander. Heinrich wird der Ball kurz vor dem Abschluss vom Fuß gespitzelt und geht in Aus. Die folgende Ecke bringt Robert Thomas in die Mitte, wo Marcel Kubatz per Kopf über SV-Torwart Felix Woithe zum 1:0 für die Hausherren trifft. Nur vier Minuten später die gleiche Situation wie zuvor. Nur diesmal lässt Woithe die Ecke die direkt aufs Tor gezogen wurde abklatschen und aus Philipp Mayer staubt ebenfalls per Kopf zum 2:0 für die Dresdner ab. Eine Minute vor dem Ende der ersten Halbzeit kommen auch die Gäste zu einem Eckball. Dieser wird von links in den Fünfmeterraum gezogen, wo Schenk den Ball zum 2:1 ins Tor spitzelt. Mit dem knappen Vorsprung des DSC geht es in die Halbzeitpause.

In der zweiten Halbzeit werden die Gäste aus Bad Muskau immer stärker und verbuchen einige gute Chancen. In der 70. Minute schließt Sebastian Schenk nach einem zu kurz geklärten Ball aus 12 Metern ab, schießt jedoch knapp über das Tor. Nach einem Freistoß der Gäste wird der Ball zur Strafraumgrenze geklärt, wo ein Bad Muskauer schießen will, aber vom eingewechselten Rico Niederlein gefoult wird. Der fällige Freistoß wird von Jaroslav Kasperczak zu zentral aufs Tor geschossen und DSC-Torhüter Christopher Schultchen kann den Ball aus der Gefahrenzone fausten. Ein Schuss von Thomas Kliemt aus 17 Metern geht knapp über die Querlatte. In der 82. Minute verbuchen die 98’er ihre einzige gefährliche Möglichkeit der zweiten 45-Minuten. Christian Heinrich hatte sich auf rechts durchgesetzt und kommt nach Doppelpass mit Philipp Mayer frei zum Schuss doch der Bell geht neben das Tor der Bad Muskauer. Auf der Gegenseite kommt ein Gästespieler nach einer Kopfballvorlage aus 18 Metern frei zum Schuss, doch Schultchen klärt den Ball stark zur Ecke. Nur kurz darauf flankt Ex-DSC’er Manuel Kahlig den Ball in die Mitte, wo Rico Niederlein den Ball vor einem Gegenspieler nur leicht abwehren kann. Aus dem Rückraum kommt Buder aus 8 Metern frei zum Torschuss, zielt jedoch knapp drüber.
Mit etwas Glück kann der Dresdner SC das Spiel gegen den SV Rot-Weiß Bad Muskau mit 2:1 für sich entscheiden. Am Ende verhindert auch der starke Gegenwind, dass sich der DSC öfter aus der eigenen Hälfte befreien kann. In zwei Wochen geht die Bezirksliga weiter, dann spielt der DSC beim Tabellenvierten FV Dresden 06 Laubegast.

Statistik:
Dresdner SC: Schultchen – Haase, Mayer (90.+2. Schöffel), Fuchs, Käseberg – Thomas, Forgber, Preißiger, Kubatz, Sieradzki (57. Niederlein) – Heinrich (86. Dietze)
SV RW Bad Muskau: Woithe – Spraski, Buder, Brose, Kasperczak – Potyszka, Meyer (56. Kahlig), Kosman, Schenk – Gläsel, Peschk (68. Kliemt)
Tore: 1:0 Kubatz (33. Min), 2:0 Mayer (37. Min), 2:1 Schenk (44. Min)
Zuschauer: 156

Lade...
Kontakt