Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 7. April 2020

Scroll to top

Top

21. Spieltag: Dresdner SC - SV Post Germania Bautzen 1:2

29.05.2013

04.05.2013     Spielbericht:
Nach dem Heimspiel gegen den SV Post Germania Bautzen waren sich die heute nur 112 Zuschauer auf Platz 6 im Ostragehege uneins, wie dieses zu bewerten sei. Eines hatten alle Meinungen gemeinsam: so ein Spiel darf/muss nicht verloren gehen. Der DSC verschlief zunächst erneut den Spielbeginn und lag nach fünf Minuten mit 0:1 im Hintertreffen. In der Folge agierte dann aber der Sportclub feldüberlegen und spielbestimmend. Die dabei erarbeiteten und zum Teil schön herausgespielten Angriffe versandeten aber vor des Gegners Tor. Die besten Möglichkeiten verbuchten Julius Wetzel (Schuss knapp am Tor vorbei, 32. Minute) und Christian Heinrich (Seitfallzieher, 35.). Fünf Minuten vor dem Pausenpfiff dann der vorläufige Genickschlag für die Schwarz-Roten. Bautzen kommt zum dritten Mal vors DSC-Tor und trifft zum 2:0, erneut ist der Torschütze Kapitän Torsten Becker. Nach der Halbzeit bleibt der DSC das überlegene Team, hat zunächst aber Mühe, sich richtige Torchancen zu erarbeiten. Diese gibt es dafür in der Schlussviertelstunde gleich zu Hauf. Heinrich, Csobot und Sieradzki verpassen bei den hochkarätigsten Möglichkeiten, den Anschlusstreffer, zum Teil aus besten Postionen oder mit Pech im Abschluss. Daniel Forgber kann zwar in der 91. Minute doch noch das 1:2 erzielen, dieses Tor kommt aber zu spät für einen möglichen Ausgleich. Spielerisch muss sich die Lucic-Truppe sicher keine Vorwürfe machen lassen, Abstiegskampf bedeutet aber hier und da noch mehr Aggressivität und unbedingter Wille, die Kugel im Gehäuse unterzubekommen. Die effektiven Gäste machten es vor. Mit heute sieben gelben Karten und am Ende auch einigen Nicklichkeiten bzw. unnötigen Kommentaren traf das ‚unfairste‘ Team, Bautzen, auf das führende Team der Fair-Play-Tabelle, unseren DSC. Beim Nachholer in Oderwitz am Himmelfahrts-Donnerstag zählt nun nur ein Sieg – es bleibt zu hoffen, dass der DSC dies auch auf dem Spielfeld zeigen und umsetzen kann.

Statistik:
Dresdner SC: Becke – Haase, Zillich, Fuchs, Harnath – Seifert (56. Csobot), Preißiger, Schöffel (56. Forgber), Wetzel (74. Sieradzki) – Hauptmann, Heinrich
SV Post Bautzen: Dorn – Hanspach, Schulze, Diessl, Frenzel (90.+3. M. Laue) – Lorenz, Tittel, A. Laue (74. Pokorny), Müller – Becker, Henkert
Tore: 0:1 Becker (5. Min), 0:2 Becker (40. Min), 1:2 Forgber (90.+1. Min)
Zuschauer: 112

Lade...
Kontakt