Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - SV Fortuna Leuben 6:1

07.10.2010

03.10.2010     Spielbericht:
Nach den zuletzt dürftigen Heimleistungen (1:2 und 1:1) hat sich der Dresdner SC mit einem 6:1 über den SV Fortuna Leuben eindrucksvoll zurückgemeldet. Erstmals im Tor stand Neuzugang Victor Janakiew, der einen ruhigen Nachmittag verlebte. Auf drei weiteren Positionen baute das Trainerteam die Mannschaft um. Der lange verletzte Stefan Steglich und der zuletzt gesperrte Alexander Preißiger, rückten ebenso wie Tino Wecker wieder in die Startelf.

Gegen den Tabellenvierzehnten beginnt der DSC offensiv und kann sich schnell die ersten Möglichkeiten erarbeiten. Nach drei Minuten setzt sich Christian Freudenberg auf der linken Seite durch und passt zur Strafraumgrenze zurück, wo Johann Kaltofen direkt abzieht, aber knapp über das Tor schießt. Eine Flanke von Freudenberg köpft Michael Damm neben das Tor der Leubener. In der 17. Minute kann sich Christian Heinrich auf der linken Seite durchsetzen und schiebt den Ball zum 1:0 an Torwart Dominic Haubold vorbei ins lange Eck. André Csobot trifft mit einer Direktabnahme nur den SV-Torhüter. Nach einem Freistoß von Damm spitzelt Freudenberg den Ball mit der Hacke in Richtung Tor, wo Haubold im letzten Moment klären kann. Kurz darauf kann Haubold einen Angriff über Damm und Heinrich mit dem Fuß klären, doch Damm kommt wieder an den Ball und schlussendlich spitzelt Tino Wecker den Ball zum 2:0 ins Tor. Im Anschluss lässt es der DSC etwas ruhiger angehen, hat das Spiel jedoch weiterhin im Griff. Nach einem feinen Spielzug spielt Wecker den Ball vor Haubold quer, wo jedoch kein Spieler mitgelaufen ist. Mit der verdienten 2:0 Führung der Hausherren geht es in die Halbzeitpause.

Kurz nach dem Wideranpfiff verbuchen die Gäste ihre erste gefährliche Möglichkeit, doch Karsten Richter trifft nur den Außenpfosten des DSC-Tores. Auf der anderen Seite schießt Michael Damm nach Pass von Christian Freudenberg am langen Pfosten vorbei. In der 56. Minute liegt der Ball zum dritten Mal im Tor der Gäste, doch der Schiedsrichter erkennt das Tor von Christian Heinrich wegen Abseits nicht an. Einen Freistoß von Johann Kaltofen kann Haubold parieren. Kurz darauf trifft Michael Damm nur den Pfosten, doch nur ein paar Minuten später erhöht der Stürmer auf 3:0 Nach einem Angriff sind drei DSC’er frei durch und Damm trifft nach Querpass von Alexander Preißiger zum 3:0. Auch danach ist der DSC am Zu und verbucht mehrere Möglichkeiten. Nach Flanke von Stefan Steglich köpft André Csobot den Ball über das Tor, ein Kopfball von Wecker geht neben das Tor der Leubener. Eine Direktabnahme von Csobot kann Haubold ohne Probleme parieren. In der 69. Minute spielt Steglich den Ball quer, Wecker lässt am Elfmeterpunkt durch und Freudenberg trifft au 17 Metern zum 4:0. Einige Minuten später erkämpft sich Wecker den Ball, umspielt Haubold und spitzelt den Ball kurz vorm Pfosten zum 5:0 ins Tor. Nach einem schönen Sololauf ist es Freudenberg, der das halbe Dutzend voll macht. In der letzten Minuten bekommen die Gäste nach einem harmlosen Zweikampf im Strafraum einen Elfmeter zugesprochen. Sven Kotte nimmt das Geschenk an und verwandelt zum 6:1 Endstand.
Mit 10 Punkten und einem Spiel weniger rangiert der DSC nach sechs Spieltagen auf dem achten Tabellenplatz. In zwei Wochen geht es für die Schwarz-Roten zur SpVgg Grün-Weiß Coswig.

Statistik:
Dresdner SC: Janakiew – Kahlig (68. Hoffmann), Niese, Baum, Preißiger – Freudenberg, J. Kaltofen, Wecker, Steglich – Damm, Heinrich (61. Csobot)
Fortuna Leuben: Haubold – Kotte – Simon, Stiehle – Höppchen, Jens Thieme, Schirmer, Jörg Thieme, Kube – Richter, Stirnnagel (72. Flachenecker)
Tore: 1:0 Heinrich (17. Min), 2:0 Wecker (28. Min), 3:0 Damm (62. Min), 4:0 Freudenberg (69. Min), 5:0 Wecker (80. Min), 6:0 Freudenberg (86. Min), 6:1 Kotte (FE/90. Min)
Zuschauer: 144

Lade...
Kontakt