Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 24. September 2020

Scroll to top

Top

26. Spieltag: Dresdner SC - SG Weixdorf 4:1

21.06.2015

21.06.2015 Spielbericht:
Durch einen 4:1 Sieg im letzten Saisonspiel gegen die SG Weixdorf hat der DSC den Klassenerhalt aus eigener Kraft geschafft und darf auch kommende Saison in der Landesklasse spielen. Zum letzten Spiel standen nochmal alle gesunden Spieler zur Verfügung und 7 Spieler nahmen auf der Ersatzbank Platz. Nach seinem Kurzurlaub kehrte Stefan Haase in die Startelf zurück.

Sage und schreibe 755 Zuschauer bevölkern das Steyer-Stadion und sorgen für einen glasklaren Liga-Saisonrekord, die höchste DSC-Zuschauerzahl seit über 10 Jahren und vor allem für eine tolle Atmosphäre. Im Spiel der beiden Tabellennachbarn, die beide unbedingt gewinnen müssen, erwischt der DSC den besseren Start und kann bereits nach drei Minuten die erste Chance verbuchen. Der 20-Meter-Schuss von Philipp Gröblehner geht jedoch knapp am Tor der SGW vorbei. Die erste Möglichkeit für die Gäste verbucht Dominic Hoffmann, doch DSC-Keeper Christopher Schultchen kann den Versuch klären. Nach einer Möglichkeit von Christian Heinrich kommt kurz darauf Alexander Preißiger nach einer Ecke von Julius Wetzel zum Kopfball. Weixdorf-Torwart Daniel Eimert kann den Ball jedoch im Nachsetzen über das Tor fausten. Kurz darauf bringt Gröblehner einen Eckball von der rechten Seite in die Mitte, wo Martin Stoll den Ball unglücklich zum 1:0 ins Tor köpft. Nach einem Pass von Robert Thomas auf Heinrich bringt der DSC-Stürmer den Ball in die Mitte, wo Kristian Waltschew jedoch nicht ran kommt. Kurz vor der Pause kommt Maik Hägner zum Kopfball, verfehlt das DSC-Tor jedoch. Mit der knappen, aber verdienten Führung der Hausherren geht es nach 45 Minuten in die Pause. Zu diesem Zeitpunkt ist der DSC Zehnter und gerettet. Und dabei soll es bis zum Abpfiff auch bleiben, auch wenn die Ergebnisse der anderen Landesklasse-Partien durchaus noch variieren.

Die Weixdorfer müssen in der zweiten Hälfte hinten aufmachen, um zum Ausgleich zu kommen, wodurch sich für den DSC Kontermöglichkeiten ergeben. Nach einem langen Pass ist Christian Heinrich frei durch und kommt außerhalb des Strafraums vor Daniel Eimert an den Ball. Anschließend geht der Stürmer in Richtung 5-Meter-Raum, schließt jedoch zu spät ab, so dass die mitgelaufenen Abwehrspieler klären können. In der Mitte wären zwei DSC’er frei gewesen. Kurz darauf macht es Heinrich besser. Erneut ist der Stürmer durch und passt im richtigen Moment in die Mitte, wo Kristian Waltschew freistehend keine Probleme hat, den Ball zum 2:0 ins Tor zu drücken. Im Anschluss kommen jedoch die Gäste zu guten Möglichkeiten. Während Christopher Schultchen einen Schuss im letzten Moment klären kann, rettet nur wenig später der Pfosten den Vorsprung der Hausherren. In der 66. Minute kommen die Weixdorfer durch Pierre Baldauf aber doch zum Anschlusstreffer. Nur vier Minuten später kann der DSC jedoch den alten Abstand wieder herstellen. Nach einem Angriff über die linke Seite wird die Flanke von einem Abwehrspieler per Kopf verlängert, den Nachschuss vom langen Pfosten kann Eimert nur in die Mitte klären. Dort reagiert Julius Wetzel am Schnellsten und trifft zum 3:1. Kurz vor dem Ende der Partie ist Philipp Gröblehner auf der linken Seite frei durch und lupft den Ball wunderschön aus 25 Metern über den SGW-Keeper Eimert hinweg zum 4:1 Endstand ins Tor.

Während der DSC durch den Sieg auf Platz 10 und damit einen sicheren Nichtabstiegsplatz vorrückt, landen die Weixdorfer auf dem 11. Tabellenplatz und müssen derzeit noch um den Klassenerhalt bangen. Dies wird sich erst im Rahmen einer Sportgerichtsentscheidung entscheiden. Wir drücken die Daumen, dass der Verband nicht Weixdorf dafür bestraft, dass andere aufstiegsberechtigte Teams nicht fristgerecht auf ihr Aufstiegsrecht verzichten.

Statistik

Dresdner SC: Schultchen – Haase, Niederlein, Nguyen, Käseberg – Thomas (76. Grahle), Wetzel, Preißiger, Gröblehner (89. Sieradzki) – Heinrich, Waltschew (83. Kubatz)
SG Weixdorf: D. Eimert – Telatko, Baldauf, Kluge, M. Wagner (77. T. Eimert) – Stoll (63. P. Wagner), Schramm, Hägner, Kurzreuther (63. Müller) – Hoffmann, Rose
Tore: 1:0 Stoll (ET/25. Min), 2:0 Waltschew (60. Min), 2:1 Baldauf (66. Min), 3:1 Wetzel (70. Min), 4:1 Gröblehner (85. Min)
Zuschauer: 755

Galerie
Lade...
Kontakt