Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 24. September 2020

Scroll to top

Top

Dresdner SC - SG Kesselsdorf 4:2

03.05.2008

26.04.2008     Spielbericht:
Nach dreiwöchiger Punktspielpause, aufgrund des Spielausfalls beim FV Gröditz, hat der Dresdner SC das Heimspiel gegen die SG Kesselsdorf mit 4:2 gewonnen. Harald Fischer konnte dabei fast auf den kompletten Kader zurückgreifen, einzig Bert Schindler und Peter Klose standen nicht zur Verfügung. So hatte der Trainer bei der Startformation die Qual der Wahl und lies erstmals in dieser Saison Elvis Fennert auf der Ersatzbank.

Sofort nach dem Anstoß stürmten die Gäste aus Kesselsdorf nach vorn, doch Stefan Horn im DSC-Tor hat mit dem Schuss keine Probleme. Danach haben die Hausherren das Spiel im Griff und kommen zu einigen guten Möglichkeiten, doch erneut bleibt die Chancenverwertung das Manko. Die erste gute Chance hat Robert Gläsel, doch sein Kopfball bereit Kesselsdorf-Torwart Pierre Gogol keine Probleme. In der 14. Minute macht es Rene Fritzsche besser und trifft zur Führung für den DSC. Nach einem Handspiel bringt Stefan Steglich den Freistoß vor das Gäste-Tor, wo Fritzsche völlig frei aus 8 Metern zum Kopfball kommt und trifft. Doch nur drei Minuten später gelingt den Kesselsdorfern der Ausgleich. Nach einer Flanke von Björn Neumeister, bringt Patrick Pawlak den Ball zu Sascha Pilz, der freistehend annehmen und zum 1:1 verwandeln kann. Im Anschluss taucht Moritz Niese völlig frei vor Gogol auf, doch der Gäste-Torwart kann den Ball zur Ecke parieren. Nach einem Pass von Fritzsche kann der Keeper vor Gläsel klären. Stefan Haase verfehlt mit einem Schuss aus 18 Metern das Tor nur knapp. Erst in der 24. Minute kommen die Gäste zu ihrer nächsten Möglichkeit, doch Pawlak köpft den Ball nach einem Freistoß über das Tor. Nach einer schönen Kombination passt Steglich den Ball in die Mitte, wo Niese jedoch neben das Tor zielt. In der 35. Minute kann Fritzsche den Ball in die Mitte flanken, von wo Steglich den Ball zurück köpft und Gläsel am kurzen Pfosten freistehend zum 2:1 einköpfen kann. Doch erneut gelingt den Kesselsdorfern fast im Gegenzug der Ausgleich. Pierre Kloppisch hatte Pawlak an der Strafraumgrenze unnötig zu Fall gebracht und Neumeister nutzte den Elfmeter zum 2:2 Ausgleich. Danach nochmal der DSC mit Möglichkeiten, doch Alexander Preißiger trifft per Kopf nur den Pfosten. Die Schüsse von Gläsel und Fritzsche kann Gogol parieren.

Nur sieben Minuten nach der Pause kann der DSC mit seiner ersten guten Möglichkeit der zweiten Hälfte erneut in Führung gehen. Nach einem Foul an Robert Gläsel tritt Stefan Steglich zum Elfmeter an und verwandelt. Doch der Strafstoß muss wiederholt werden, aber erneut trifft Steglich sicher zum 3:2 für den DSC. Nur kurz darauf bekommt Stefan Haase in der gegnerischen Hälfte den Ball und spielt in die Spitze, wo Steglich den Ball annehmen und zum 4:2 verwandeln kann. Im Gegenzug kommen jedoch die Kesselsdorfer wieder zu einer guten Möglichkeit, doch Stefan Horn kann vor Pawlak klären. Nach einem Einwurf haben die Hausherren Glück, als ein Schuss aus 16 Metern nur den Pfosten des DSC-Tores trifft. Im direkten Gegenzug schießt Fritzsche den Ball nach einer Kopfballverlängerung über das Gäste-Tor. Einen Kopfball des eingewechselten Andre Csobot nach Flanke von Steglich kann Gogol parieren. Auf der anderen Seite verfehlt ein Schuss von Franz Seifert das Tor von Stefan Horn. In den letzten Minuten des Spiels kommt der DSC nochmal zu guten Möglichkeiten, doch Csobot und Fritzsche verfehlen das Tor der Gäste.

Statistik:
Dresdner SC: Horn – Kloppisch, Kahl, Keilholz, Preißiger (66. Fennert) – Steglich, Baum (81. Kaltofen), Niese (60. Csobot), Haase – Gläsel, Fritzsche
SG Kesselsdorf: Gogol – Benedict – Kaßner, Kutschke – Schreier (46. Ebert), Neumeister, Böhme (23. Gränz, 77. Schröder), Jacob, Pilz – Pawlak, Seifert
Tore: 1:0 Fritzsche (14. Min), 1:1 Pilz (17. Min), 2:1 Gläsel (35. Min), 2:2 Neumeister (FE/37. Min), 3:2 Steglich (FE/51. Min), 4:2 Steglich (56. Min)
Zuschauer: 139

Lade...
Kontakt