Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 28. September 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - SG Dresden Striesen 3:0

06.09.2011

03.09.2011     Spielbericht:
Nach zwei Unentschieden in Folge konnte der DSC gegen die SG Dresden-Striesen beim 3:0 den ersten Saisonsieg einfahren. 15 Spieler konnte Trainer Boris Lucic diesmal aufbieten, für den zu Spielbeginn verhinderten Frank Rittner rückte Stefan Haase in die Startelf. Erstmals nahm Ersatztorwart Andre Balsamo auf der Bank Platz.


Der DSC kann von Beginn an das Spiel gegen die Striesener bestimmen und sich schnell die ersten Torchancen erarbeiten. Nach einem weiten Abschlag von Victor Janakiew verfehlt Christian Heinrich jedoch freistehend das Tor. Nur kurz darauf kann sich der DSC-Stürmer nach einem Pass von André Csobot jedoch auf der linken Seite durchsetzen und trifft aus spitzem Winkel zum 1:0 ins lange Eck. Erst nach 15 Minuten kommen die Gäste langsam ins Spiel, doch der DSC bleibt durch schnelles Spiel und lange Bälle immer gefährlich. Zwischenzeitlich verflacht das Spiel jedoch und spielt sich nur noch zwischen den Strafräumen ab. Nach einer Balleroberung gelingt dem DSC in der 29. Minute das 2:0. Nach einer Stafette über Sascha Hofmann und Tim Hoffmann kommt der Ball zum freien Heinrich, dessen Lupfer SGS-Torwart Christian Kunath jedoch abwehren kann. Den Abpraller kann der mitgelaufene Csobot aus 11 Metern im leeren Tor unterbringen. Nur kurz danach ist erneut Heinrich nach einem langen Pass frei durch, kann Kunath, sowie einen Gegenspieler umspielen und auf Csobot ablegen. Dessen Schuss aus Nahdistanz wird jedoch von einem Abwehrspieler kurz vor der Torlinie geklärt. Kurz darauf muss Tim Hoffmann verletzt das Feld verlassen, für ihn kommt Frank Rittner in die Partie. Während die Striesener nach einem Angriff das Tor des DSC weit verfehlen, gelingt den Schwarz-Roten noch vor der Pause der dritte Treffer. Wiederum ist es Heinrich, der nach einem langen Pass von Rico Niederlein und dem Fehler eines Abwehrspielers frei durch und verwandelt völlig frei ins Eck. Mit einer klaren 3:0 Führung des DSC geht es in die Halbzeitpause.


Auch in der zweiten Halbzeit ist der DSC die klar bessere Mannschaft, verpasst es jedoch aufgrund mangelhafter Chancenverwertung das Ergebnis noch höher zu gestalten. Bereits vier Minuten nach der Pause ist Christian Heinrich frei durch, trifft jedoch nur den Pfosten. Nur Sekunden später kann sich Heinrich zur Grundlinie durchsetzen, der Querpass geht jedoch einen Meter vor dem Tor entlang ohne dass ein Spieler den Ball erreicht. Während in der 53. Minute ein Foul an Heinrich nicht geahndet wird, gibt es nur eine Minute später dennoch einen Elfmeter für die 98er. Stefan Haase war im Strafraum gefoult worden, doch Alexander Preißiger trifft vom Punkt nur die Querlatte. Bei einem weiteren Angriff passt André Csobot den Ball auf den gedeckten Heinrich statt auf den freien Mike Barthel. Auf der anderen Seite klärt Marcus Zillich nach einer Flanke per Kopf vor einem herannahenden Stürmer. Kurz darauf pariert Victor Janakiew mit einem starken Reflex einen Schuss von Alexander Heller auch den Nachschuss von Marcus kann der DSC-Torwart halten. Fast im Gegenzug passt Heinrich auf Csobot, der jedoch freistehend den Ball nicht richtig trifft. Kurz vor dem Ende der Partie passt der eingewechselte Vinzenz Hupka den Ball von der linken Seite quer, doch Heinrich kommt im Strafraum nicht mehr an den Ball.
Mit dem verdienten 3:0 Sieg für den DSC endet das Spiel gegen die SG Dresden-Striesen. Die 98er stehen damit nach drei Spieltagen und fünf Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

Statistik:
Dresdner SC: Janakiew – C. Hoffmann, Zillich, Niederlein, N. Opitz – S. Hofmann (69. Hupka), Preißiger, Haase (64. Barthel), T. Hoffmann (41. Rittner) – Heinrich, Csobot
SG Dresden Striesen: Kunath – Böhme, T. Schneider, A. Schneider (63. Grimplini), Schmieder – Menzel, Heoller, Lampe (75. Albrecht), Jacob – Pokorny, Bielinski
Tore: 1:0 Heinrich (5. Min), 2:0 Csobot (29. Min), 3:0 Heinrich (45. Min)
Besondere Vorkommnisse: Preißiger [DSC] verschießt Foulelfmeter (54. Min)
Zuschauer: 161

Lade...
Kontakt