Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 19. Februar 2020

Scroll to top

Top

19. Spieltag: Dresdner SC - SC Borea Dresden 6:0

22.04.2015

17.04.2015     Spielbericht:
Einen überzeugenden 6:0 Sieg feierte der DSC zum HID-Spieltag gegen ganz schwache Gäste vom SC Borea Dresden und sicherte sich damit 3 wichtige Punkte im Abstiegskampf. 16 Spieler standen für das Heimspiel zur Verfügung. Nach Verletzung bzw. Gelbsperre kehrten Christian Heinrich und Philipp Gröblehner in die Startelf zurück, dafür musste Maik Wetzorke auf der Bank Platz nehmen.

Im Hinspiel noch ohne große Chancen übernimmt der DSC diesmal im Rückspiel von Beginn an die Spielführung und lässt die Gäste mit aggressivem Pressing nicht ins Spiel finden. Nach nur 52 Sekunden erspielen sich die 98’er die erste gute Möglichkeit, als Julius Wetzel mit einer Bogenlampe aus 18 Metern die Querlatte trifft. Einige Minuten später geht Kristian Waltschew alleine auf das Tor der Gäste zu, doch Borea-Torwart Marcus Schrapers kann den Schuss parieren. Nur kurz danach macht es Christian Heinrich besser und trifft mit einem Schlenzer ins lange Eck zum 1:0. Auch nach der Führung bleiben die Schwarz-Roten die bessere Mannschaft und haben Pech als im Strafraum 2 DSC’er nach Ecke von Philipp Gröblehner den Ball verpassen. Ein Schuss von Heinrich aus spitzem Winkel geht über das SCB-Tor. Nach Flanke von Waltschew verpasst Heinrich per Kopf den Ball knapp. Nach 30 Minuten ist erneut Heinrich durch, kann sich gegen seinen mitgelaufenen Gegenspieler durchsetzen und schiebt zum 2:0 ein. Der DSC schaltet nun etwas zurück, doch die Gäste bleiben bis zur Pause weiterhin ohne Tormöglichkeit. Während eine Flanke von Heinrich keinen Abnehmer findet, kann sich Stefan Haase Sekunden vor dem Halbzeitpfiff im Sprint von der Mittellinie durchsetzen und trifft von halbrechts zum 3:0 Pausenstand.

Zur Pause stellen die Gäste etwas um und können sieben Minuten nach Wiederanpfiff ihre erste Chance des Spiels verzeichnen. Doch Christopher Schultchen kann den Schuss aus 15 Metern parieren. Im Anschluss ist wieder der DSC im Vorwärtsgang, doch der Schuss von Christian Heinrich aus spitzem Winkel wird abgeblockt. In der 63. Minute kann sich der DSC-Stürmer erneut durchsetzen und trifft diesmal zum 4:0 ins rechte Eck. Nur zwei Minuten später können die Gäste einen Angriff des DSC nicht richtig klären, doch der Nachschuss von Kristian Waltschew aus 2 Metern geht über das Tor. Im Anschluss ist es erneut Heinrich, der nach einer Flanke entschlossener zum Ball geht und diesen über Marcus Schrapers mit seinem 4. Treffer in diesem Spiel zum 5:0 ins Tor lupft. Sieben Minuten vor dem Ende der Partie sieht Borea-Spieler Alexander Moritz nach wiederholtem Foulspiel die gelb-rote Karte. Damit spielen die Gäste die letzten Minuten in Unterzahl und müssen kurz vor dem Ende der Partie mit ansehen wie sich Martin Käseberg auf der linken Seite durchsetzt und das runde Leder auf den langen Pfosten flankt, wo der eingewechselte Maik Wetzorke mit seinem ersten Tor im DSC-Trikot den 6:0 Endstand markiert.
Am Ende steht ein verdienter Sieg für die 98’er zu Buche, die damit auf den 12. Platz vorgerückt sind und den Anschluss an die Nichtabstiegsplätze wieder hergestellt haben. Der klar besiegte Gast aus dem Norden Dresdens liegt zudem nur noch einen Punkt vor dem Sportclub.

Statistik

Dresdner SC: Schultchen – Grahle, Niederlein, Nguyen, Käseberg – Haase (73. Wetzorke), Wetzel (83. Kubatz), Preißiger, Gröblehner – Waltschew, Heinrich (88. Sieradzki)
SC Borea Dresden: Schrapers – Bui-Trung (56. Kunze), Moritz, Töwe, Albert – Braun, Hüppe, Karsten, Knop (46. Scherbarth) – Spitzl, Heinze
Tore: 1:0 Heinrich (11. Min), 2:0 Heinrich (30. Min), 3:0 Haase (45. Min), 4:0 Heinrich (63. Min), 5:0 Heinrich (69. Min), 6:0 Wetzorke (87. Min)
Besondere Vorkommnisse: 83. Min gelb-rote Karte Moritz [SCB] (wd. Foulspiel)
Zuschauer: 229
Galerie
Lade...
Kontakt