Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - LSV 61 Tauscha 5:0

30.11.2009

28.11.2009     Spielbericht:
Nachdem es bis zur 69. Minute nur 1:0 stand, machte der Dresdner SC mit vier späten Toren den 5:0 Erfolg über den Aufsteiger LSV 61 Tauscha perfekt. Erneut mussten die Schwarz-Roten im vorletzten Spiel vor der Hinrunde auf einige wichtige Spieler verzichten. Neben dem langzeitverletzten Marcus Schilder fielen diesmal auch Robert Gläsel, Thomas Melchior, Christian Freudenberg und Peter Klose aus.

In einer ausgeglichenen ersten Halbzeit verbuchten die Gäste aus Tauscha die ersten guten Möglichkeiten. Nach einem Pass in die Spitze taucht Mirco Tillner unter Bedrängnis vor René Groß auf, doch der DSC-Torwart kann den Ball parieren. Nur kurz danach bringt Thomas Lotzmann den Ball in die Mitte, wo Groß den Ball nicht festhalten kann, doch Robin Zinke schießt den Abstauber über das Tor. Überraschend fällt auf der anderen Seite nach 11 Minuten die Führung für den DSC. Eine Flanke von Moritz Niese unterläuft LSV-Torwart Sven Lotzmann und Christian Heinrich köpft den Ball ins Tor. Nur kurz danach kann sich Thomas Lotzmann nach einem Pass in die Spitze gegen einen DSC’er durchsetzen, scheitert jedoch an Groß im DSC-Tor. Auf der anderen Seite köpft Andre Csobot eine Ecke von Alexander Preißiger über das Tor der Gäste, ein Schuss von Stefan Haase aus 16 Metern geht einige Meter vorbei. In der 37. Minute kann Martin Mikolayczyk im letzten Moment gegen Tillner zur Ecke klären. Im Anschluss bringt erneut Preißiger eine Ecke auf Csobot, doch der DSC-Stürmer köpft den Ball wiederum über Tor des LSV Tauscha. Trotz guter Möglichkeiten auf beiden Seiten geht es mit der knappen 1:0 Führung des DSC in die Halbzeitpause.

Nur kurz nach Beginn der zweiten Hälfte kann sich Albrecht Kaltofen durchsetzen und zu Christian Heinrich passen, der den Ball direkt in die Spitze weiterleitet. Doch dem eingewechselten Daniel Forgber verspringt der Ball und Sven Lotzmann kann klären. Nach einem Pass von Stefan Steglich bringt Moritz Niese den Ball flach auf den Elfmeterpunkt, wo Heinrich direkt abzieht, doch der Ball geht nur an den Pfosten. Direkt danach kommt der Ball wieder zu Niese, der erneut in die Mitte flankt, doch Torwart Lotzmann kann den Ball mit einigen Mühen klären. Ein Schuss von Moritz Niese aus spitzem Winkel geht am langen Pfosten vorbei. In der 69. Minute wird ein Schuss von Forgber abgeblockt, der abprallende Ball kommt zu Csobot, der per Seitfallzieher zum 2:0 trifft. Nur kurz danach bringt Csobot den Ball in die Mitte, wo Albrecht Kaltofen den Ball mitnehmen kann, doch der Schuss geht am langen Pfosten vorbei. Im Anschluss kann sich Alexander Preißiger durchsetzen und zieht aus 23 Metern ab und trifft damit zum 3:0. Nach einem Pass des eingewechselten Niko Kuon wird der Schuss von Csobot geblockt, doch Forgber reagiert schnell und staubt zum 4:0 ab. In der 85. Minute verpasst Kapitän Christoph Baum mit einem Schuss aus 18 Metern das Tor der Gäste. Nur Sekunden später flankt Kuon den Ball auf die rechte Seite, wo Steglich in die Mitte passt und Csobot zum 5:0 Endstand trifft.
Mit diesem Sieg hat sich der Dresdner SC auf den dritten Platz vorgeschoben und hat nun drei Punkte Rückstand auf Tabellenführer VfB Hellerau-Klotzsche, die das Spitzensspiel gegen die SG Weixdorf mit 0:0 beendeten.

Statistik:
Dresdner SC: Groß – Kloppisch (46. Forgber), Steglich, Mikolayczyk, Preißiger – Haase, Baum, Kaltofen, Niese (72. Kuon) – Heinrich (72. Fritzsche), Csobot
LSV Tauscha: S. Lotzmann – Göhring – Zickler, Sachse – Zinke, Kühne, Venus, Schmuck (69. Domsgen), Günther – Tillner, T. Lotzmann
Tore: 1:0 Heinrich (11. Min), 2:0 Csobot (69. Min), 3:0 Preißiger (74. Min), 4:0 Forgber (82. Min), 5:0 Csobot (85. Min)
Zuschauer: 184

Lade...
Kontakt