Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - FSV Oppach 1:0

29.11.2006

25.11.2006     Spielbericht:
Nach dem Sieg im Bezirkspokalviertelfinale bei der SG Rotation Oberseifersdorf konnte der DSC im Heimspiel gegen den FSV Oppach nachlegen und mit einem 1:0 Sieg drei wichtige Punkte verbuchen. Nach zuletzt nur einem Punkt aus sechs Spielen hat der DSC damit wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt geholt. Albrecht Kaltofen, der im Pokalspiel gesperrte Robert Gläsel, sowie Tom Stephan standen für Kahlig, Preißiger und Haubold in der Startformation.

Gegen die Gäste, die ihr Bezirkspokalspiel bei Stadtligist Rotation Dresden mit 1:2 verloren hatten, begann der DSC von Beginn das Spiel zu übernehmen und kam durch einen Schuss von Albrecht Kaltofen in der 9. Minute zum ersten Torschuss. In den ersten 30 Minuten kamen die Gastgeber gegen schwache Oppacher zu mehreren guten Möglichkeiten. Nach Pass von Dennis Begrow in die Mitte kann die Abwehr vor Moritz Niese klären. Die beste Möglichkeit verbucht Begrow, der nach schönem Pass in die Gasse von Tom Stephan, den Ball nicht richtig trifft. Niese am langen Pfosten kommt nicht mehr an den verunglückten Schuss heran. Über René Fritzsche, der erstmals in einem Punktspiel wieder von Beginn an spielte, ergab sich die nächste Torchance. Doch nachdem er sich zur Grundlinie durchgesetzt hat, geht der Pass in den Strafraum zum einzigen Oppacher der den Ball klären kann (25. Minute). In der letzten Viertelstunde der ersten Hälfte passt sich der DSC dem schlechten Spiel der Gäste, die ohne ihren Torjäger Stefan Mihalik (10 Treffer) angereist waren, an und lässt diese zu ihren ersten Möglichkeiten kommen. Den Schuss von Cornelius Tittel kann die DSC-Abwehr klären, nach einem Pass in die Spitze kann Felix Gottschalk den Ball vor einem Angreifer klären. Trotz einiger guter Möglichkeiten, vor allem auf Seiten des DSC, ging es mit einem torlosen Unentschieden in die Halbzeit.

Nur Sekunden nach dem Wiederanstoß tauchten die Gäste erneut vor Gottschalk auf, doch der Schuss aus 20 Metern stellt kein Problem für den DSC-Torhüter dar. Nach einem Rückpass von Henry Wünsche kann FSV-Torhüter Thomas Wockatz den Ball im letzten Moment nach außen klären, bevor Niese zur Stelle ist (51. Minute). Während ein Freistoß von Michael Siede knapp am kurzen Pfosten des DSC-Tores vorbei geht, pariert Wockatz einen 20-Meter-Freistoß von Tom Stephan. Ein Schuss von Ales Cermák aus 23 Metern fliegt knapp am DSC-Pfosten vorbei. Michael Siede hatte die nächsten Möglichkeiten für die Gäste, während sein Vorstoß in den Strafraum zur Ecke geklärt wird, geht der Schuss nach zu kurzer Abwehr von Gläsel, am Pfosten vorbei. Nach einem Freistoß klärt Ronald Zorn per Kopf, den Nachschuss zieht René Gottstein über das DSC-Gehäuse. Die letzten 20 Spielminuten gehörten wieder dem DSC, der erneut zu mehreren Torchancen kam. Den Schuss von Niese nach einem Freistoß kann die Oppacher Abwehr nur kurz klären, so kommt Ronald Zorn im Strafraum an den Ball, doch Wockatz pariert den Schuss. Nach Einwurf von Gläsel flankt der eingewechselte Lars Haubold den Ball in die Mitte, wo erneut die Abwehr klären kann. Den Nachschuss schließt Gläsel zu überhastet ab und der Ball geht über das Gästegehäuse. Auf der anderen Seite muss Gottschalk einen Pass vor Cermak klären (80. Minute). Danach nur noch der DSC in der Hälfte der Oppacher, doch ein Freistoß von Zorn geht über das Tor, nach Pass von Nico Opitz kann die Gästeabwehr vor René Fritzsche klären. Einen Freistoß von Fritzsche kann Wockatz im letzten Moment über die Latte lenken und hält damit seinem Team weiterhin den Punkt fest, doch in der 88. Minute ist er gegen Begrow wehrlos und kassiert das 1:0. Nach einem abgefangenen Freistoß kommt Stephan an den Ball und flankt diesen in den Strafraum, wo Opitz annehmen und auf den freien Begrow spielen kann, der keine Probleme hat aus Nahdistanz zu verwandeln. In der Nachspielzeit muss der DSC drei Freistöße der Gäste, die knapp am Tor vorbei gehen, überstehen, ehe mit dem Abpfiff der dritte Saisonsieg sicher ist.

Statistik:
Dresdner SC: Gottschalk – Zorn – Baum, Haase – Gläsel (90. Preißiger), Opitz, Fritzsche, Kaltofen, Stephan – Niese (73. Haubold), Begrow
FSV Oppach: Wockatz – Wünsche – Kalkbrenner, Mauksch – Winkler, Korbanek, Cermák (85. Dostál), Gottstein, Tittel – Siede, Marschner (55. Kirchberger)
Tor: 1:0 Begrow (88. Min)
Zuschauer: 79

Lade...
Kontakt