Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

Dresdner SC - BSV Strehla 1:2

11.03.2011

04.09.2010     Spielbericht:
Bereits am dritten Spieltag musste der Dresdner SC beim 1:2 gegen den BSV Strehla den ersten Punktverlust hinnehmen. Nach einer Großteils miserablen Leistung verloren die Schwarz-Roten verdient die Partie gegen den Tabellenzwölften. Dabei musste das Tainerduo allerdings auf mehrere Stammspieler verzichten, so fielen Mikolayczyk, Forgber, Johann Kaltofen und Baum aus. Dafür bestritt Manuel Kahlig sein erstes Pflichtspiel in der jungen Saison, Stefan Haase machte das erste Punktspiel. Aus der zweiten Mannschaft rückte Markus Reisch in die Startformation.

In der ersten Halbzeit kann der DSC zwar deutlich mehr Ballbesitz für sich verbuchen, schafft es jedoch nicht das von Philipp Lippold gehütete Tor ernsthaft in Gefahr zu bringen. Dagegen sind die Gäste mit ihren wenigen, schnell vorgetragenen Kontern gefährlich. Nach 25 Minuten kommt ein langer Ball zu Philipp Kubon, dessen Schuss von rechts verfehlt jedoch den langen Pfosten des Tores von René Groß. Nur wenige Minuten später machen es die Gäste jedoch besser. Nach einem Ballverlust des DSC kommt der Ball zu Thomas Mayer, der sich durchsetzen kann, im Strafraum Manuel Kahlig umspielt und freistehend zum 0:1 einschiebt. Bis zur Halbzeitpause spielt der DSC zu einfallslos, um sich gefährlich in Szene zu setzen. Die Gäste machen nun nichts mehr für das Spiel.

Die erste Möglichkeit nach der Halbzeitpause hat der DSC, doch Lippold kann den Schussversuch parieren. Nur kurz danach kann sich wieder Mayer nach einem Pass durchsetzen und schließt unter Bedrängnis aus 16 Metern ab. René Groß kommt mit einem Reflex zwar noch an den Ball, kann diesen aber nicht mehr entscheiden abwehren und dieser rollt zum 0:2 ins kurze Eck. In der 55. Minute bringt der eingewechselte Christian Freudenberg einen Eckball in die Mitte, wo der Kopfball von André Csobot erneut zur Ecke abgelenkt wird. Nach dem folgenden Eckball zielt Tino Wecker mit einem Schuss neben das Tor der Gäste. Kurz darauf spielt erneut Freudenberg zwei Ecken in die Mitte, die Lippold jeweils nur zur Ecke abwehren kann. Wiederum Freudenberg leitet auch die nächste Möglichkeit für den DSC ein. Nachdem der Mittfeldspieler sich durchgesetzt hat, geht der Schuss aus 17 Metern nur an den langen Pfosten, der Nachschuss von Csobot wird abgeblockt. Der folgende Schuss des ebenfalls eingewechselten Stefan Steglich wird zur Ecke abgewehrt. Auf der anderen Seite taucht Tobias Schuricht frei vor Groß auf, doch der DSC-Torwart bleibt Sieger. Im Anschluss hat der DSC erneut Pech, als ein Freistoß von Wecker nur die Querlatte trifft. Erst in den letzten 15 Minuten des Spiels macht der DSC wirklich Druck und schnürt die Gäste in deren Hälfte ein. Mit einem strammen Schuss aus 11 Metern ist es Wecker, der den 1:2 Anschlusstreffer erzielt. Trotz fünf Minuten Nachspielzeit gelingt es dem DSC jedoch nicht mehr das Ergebnis noch zu drehen.
Mit dieser Niederlage stehen für den DSC nach drei Spieltagen nur drei Punkte zu Buche, die Wertung des Spiels DSC – Post steht dabei jedoch noch aus. Am kommenden Wochenende reisen die Schwarz-Roten zum derzeitigen Tabellenvierten TSV Rotation Dresden.

Statistik:
Dresdner SC: Groß – Kahlig (59. Steglich), A. Kaltofen, Reisch, Hoffmann – Haase, Wecker, Preißiger, Damm (46. Freudenberg) – Heinrich, Csobot (59. Melchior)
BSV Strehla: Cippold -Zelmer – Jusau (72. Nickolaus), König – Beruecker, Seidel, Naumann, Fleischmann – Mayer (77. Voigt), Schmidt, Kubon (74. Töwe)
Tore: 0:1 Mayer (34. Min), 0:2 Mayer (53. Min), 1:2 Wecker (83. Min)
Zuschauer: 159

Lade...
Kontakt