Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. Juni 2017

Scroll to top

Top

Dresden und der HSC! - Teil 2

24.07.2005

Der Samstagmorgen begann mit einem E-Jugend-Turnier. Danach fand dann ein Freundschaftsspiel zwischen den DSC-Fans und dem SV Siemens München statt, welches sensationellerweise mit einem Unentschieden endete. Nun erinnerten sich HSCer und DSCer gemeinsam an den Dresdner SC Heidelberg.

Dutzende ehemalige Spieler des DSC Heidelberg hatten sich auf den Weg zum HSC-Stadion am Rudolf-Harbig-Weg gemacht, darunter auch viele Akteure der legendären A-Jugend-Meistermannschaft des DSC Heidelberg, damals „Klein-Arsenal“ genannt, sowie so bekannte Personen wie Max Kreische oder Günter Hövermann. Wie schon im vergangenen Jahr in Dresden war sehr schnell festzustellen, mit wie viel Herzblut die Heidelberger ihren DSC in Ehren halten. Es wurde viel untereinander geredet und etliche Fotos und historische Dokumente wurden herum gereicht. Danach hatten die DSC-Fans – neben den Spielern der Alten Herren hatten sich 17 Anhänger auf den weiten Weg nach Heidelberg gemacht – ihren großen Auftritt. Mit lautstarken Anfeuerungsrufen und viel Feuerwerk begleiteten sie das faire und ausgeglichene Freundschaftsspiel zwischen den Traditionsmannschaften des Heidelberger SC und des Dresdner SC. Bei den Alten Herren des DSC stand Harry Arlt, Ex-DDR-Oberliga-Torschützenkönig bei der BSG Rotation Dresden und ehemaliger Trainer der FSV Lokomotive Dresden, als Trainer an der Seitenlinie. Im Anschluss an dieses Highlight fanden noch zwei weitere Freundschaftsspiele statt. Der HSC traf auf den neunfachen Deutschen Rugby-Meister SC Neuenheim 02 und die Xaver-Zembrod-Elf auf den Landesligisten SpVgg Neckarelz. Danach durfte das Festzelt mit seiner in DSC- und HSC-Farben geschmückten Bar gestürmt werden. Bevor „DJ Heiko B.“ und die Live-Band „Toggle Switch“ auf der Bühne loslegten, traten nochmals die DSCer ans Mikrofon. Andreas Tschorn als Vertreter des DSC Fußball 98 e. V., Lars Kretzschmar als Vertreter des DSC-Fanprojekt e. V. und Bernd Lehmann als Vertreter der DSC-Traditionsmannschaft fanden die richtigen würdigenden Worte und verteilten diverse Geschenke an die freundlichen Gastgeber vom Heidelberger Sport-Club. Nach einer langen Samstagnacht und dem traditionellen Turnier für Freizeitmannschaften am heutigen Sonntagmorgen gingen für die angereisten Dresdner drei tolle Tage zu Ende. „Dresden und der HSC!“ schallte es an diesem Wochenende immer wieder durch Heidelberg. Die Freundschaft zwischen dem DSC und dem HSC ist lebendig wie nie zuvor. Der Dresdner SC Fußball 98 e. V. bedankt sich nochmals ganz herzlich bei den Sportfreunden vom Heidelberger SC für diese einzigartige tolle Gastfreundschaft!

Lade...