Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 26. September 2022

Scroll to top

Top

BSC Freiberg - Dresdner SC 2:1

29.07.2006

28.07.2006     Spielbericht:
Gegen den BSC Freiberg aus der Bezirksliga Chemnitz, eine Mannschaft mit Aufstiegsambitionen, hat der Dresdner SC ein gutes Testspiel gezeigt und durch zwei Elfmeter unglücklich mit 1:2 verloren. Nur elf Spieler standen diesmal zur Verfügung, darunter auch Stefan Horn, der trotz einer Verletzung am Arm das DSC-Tor hütete. Gespielt wurde diesmal auf dem Kunstrasenplatz in Freiberg, welcher durch den Regen rutschig geworden war.

Gleich nach dem Anstoß legte der DSC gut los und kam nach nur dreißig Sekunden zur ersten Möglichkeit. Nach einer weiten Flanke von Marc Erdmann zieht Albrecht Kaltofen freistehend ab, doch der Ball geht am langen Pfosten vorbei. Auf der anderen Seite kommt Christian Walter nach einem Freistoß von Kai Dittrich im Strafraum an den Ball und kann aus der Drehung abziehen, doch Stefan Horn im DSC-Tor pariert den Schuss stark (6. Minute). In der Folgezeit entwickelte sich ein offenes Spiel mit den besseren Torchancen für die Freiberger. Nach einer weiten Flanke von rechts kommt Marc Hertwig aus spitzem Winkel zum Schutz, kann den Ball jedoch nicht mehr Richtung Tor bringen. Auf der Gegenseite treffen auch die Schwarz-Roten nicht das Tor, ein Schuss von Christoph Baum aus 20 Metern fliegt neben das Tor, der Versuch von Lars Haubold geht drüber. Bei einem Schuss von Hertwig an den Außenpfosten wäre Stefan Horn zur Stelle gewesen. Erneut Hertwig hat auch die nächste Möglichkeit, doch Horn kann den Schuss aus 18 Metern sicher fangen. Nach Flanke von Maik Uhlig kommt Andre Schreiter per Kopf nicht richtig hinter den Ball, so das Horn keine Probleme hat (35. Minute). Ein Querpass vorm DSC-Tor durch Hertwig findet im Strafraum keinen Abnehmer und der Ball rollt ins Aus. Die letzte Möglichkeit des Spiels gehörte dem DSC, nach einem Freistoß köpft Manuel Kahlig am langen Pfosten den Ball in die Mitte, wo Kaltofen per Fallrückzieher über das Tor zielt.

Nach der Halbzeitpause wurde das Spiel schneller und lief mehr zwischen beiden Strafräumen hin und her. Bereits zwei Minuten nach der Pause hatten die Gastgeber die erste Möglichkeit, doch die DSC-Abwehr konnte den Ball klären. Ein Kopfball von Julian Rosengarten nach Flanke von Enrico Dienel ging über das Tor, auf der anderen Seite stellte ein Schuss von Marc Erdmann nach einem Freistoß kein Problem für den Freiberger Torhüter dar. Nach einem Freistoß von Dienel kommt es im Strafraum zum Zweikampf und der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter für den BSC. Dittrich ließ sich die Möglichkeit nicht entgehen und verwandelte den unberechtigten Strafstoß zum 1:0 in die linke Ecke (67. Minute). Nur zwei Minuten später pariert Horn einen Schuss von Roy Linthe, der nach einem Querpass völlig frei stand. Nach einem abgefangenen Angriff der Gastgeber durch Markus Grüninger kommt der Ball zu Haubold, der mit einem schönen Pass in die Spitze die nächste Möglichkeit eröffnet. Ein Abwehrspieler der Freiberger verschätzte sich bei dem Ball und spielt ihn unfreiwillig in den Lauf von Manuel Kahlig, der alleine auf den Freiberger zulaufen und den Ball zum 1:1 in die Ecke schieben kann. In der 83. Minute kommt es nach einem Pass in die Mitte erneut zum Zweikampf zwischen Grüninger und seinem Gegenspieler und erneut gibt der Schiedsrichter Elfmeter. Diesmal verwandelte Linthe den Strafstoß zum 2:1 Endstand in die linke Ecke. Horn im DSC-Tor ahnte zwar die Ecke kam aber nicht mehr an den Ball heran.

Statistik:
BSC Freiberg: Stolz – Tröger – Lehmann (46. Dienel), Uhlig – Scheffler, Dittrich (86. Hertwig), Schreiter (46. Linthe), Morgenstern, Hertwig (46. Nitschke) – Queck (46. Rosengarten), Walter
Dresdner SC: Horn – Zillich, Baum, Grüninger, Preißiger – Erdmann, Keilholz, Valez Vera, Kahlig – Haubold, Kaltofen
Tore: 1:0 Dittrich (FE/67. Min), 1:1 Kahlig (77. Min), 2:1 Linthe (FE/84. Min)
Zuschauer: 47

Lade...
Kontakt