Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 24. März 2017

Scroll to top

Top

Ausstellungs-Info: Wir gegen uns - Sport im geteilten Deutschland

18.01.2010

Nach langer Vorbereitungsphase hat das „Zeitgeschichtliche Forum Leipzig“ der öffentlich-rechtlichen Bonner Stiftung „Haus der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland“ am 25. November 2009 seine Sonderausstellung „Wir gegen uns: Sport im geteilten Deutschland“ eröffnet. Über 1.100 Exponate werden dort präsentiert. Untersützt auch vom Dresdner SC 1898!

Wesentliche Themen der Ausstellung sind die neuen Organisationsformen und staatlichen Eingriffe im DDR-Sport während der Zeit des Kalten Krieges. Die Schau wurde auch vom DSC-Vereinsarchivar Andreas M. Tschorn unterstützt. So geht es auch um die Einführung der Betriebssportgemeinschaften und den Zwangsumzug von Fußballmannschaften in der Frühzeit der DDR (z. B. die Delegation der Oberligaspieler der BSG Empor Lauter zum SC Empor Rostock oder die manipulierte erste DDR-Meisterschaft 1950, das „Endspiel“ SG Friedrichstadt gegen die BSG Horch Zwickau und die anschließende Flucht der Dresdner Spieler in den Westen). Auch andere erfolgreiche Sportler des damaligen SC Einheit Dresden stehen im Fokus der Ausstellung.

Im Primus-Verlag ist nunmehr auch ein informatives und vollfarbiges Begleitbuch zur Ausstellung erschienen (160 Seiten, ISBN 978-3-89678-818-4). Die Sonderausstellung in Leipzig hat noch bis zum 5. April 2010 geöffnet, jeweils von Dienstag bis Freitag von 9 bis 18 Uhr und Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Der Eintritt ist frei. DSC-Mitglieder, die in Gruppen ab 20 Personen eine moderierte Führung durch die Ausstellung wünschen, wenden sich bitte an die DSC-Geschäftsstelle. Eine gemeinsame Fahrt nach Leipzig für alle Interessierten ist überdies bereits geplant.

Web-Tipp: www.hdg.de/leipzig

Lade...