Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 1. Oktober 2022

Scroll to top

Top

9. Volksbank-Cup Heidenau

08.01.2012

07.01.2012     Bericht:
Beim 9. Volksbank-Cup des Heidenauer SV hat der Dresdner SC den sechsten Platz unter acht Mannschaften erreicht. Vor dem Turnier wurden die beiden Vorrundengruppen ausgelost, aus denen die beiden Ersten das Halbfinale erreichten.
In Gruppe A traf die gesetzte erste Mannschaft der Heidenauer (Landesliga) auf die drei Bezirksligisten VfL Pirna-Copitz, den SV Pirna-Süd und den SV Chemie Dohna. Der DSC bekam es in Gruppe B mit der zweiten Mannschaft des HSV (Kreisliga), dem TSV Lichtenberg 48 (Bezirksliga Berlin) und die SG Empor Possendorf (Bezirksliga).

Zum Auftakt erwartete den DSC der Heidenauer SV II und bereits nach zwei Minuten lagen die Schwarz-Roten nach einem Ballverlust von Torhüter Victor Janakiew mit 0:1 im Rückstand. In der sechsten Minute der zwölf Minuten Spielzeit gelang Alexander Preißiger der 1:1 Ausgleich, der am Ende auch den Endstand darstellte. Im zweiten Gruppenspiel sorgten Daniel Forgber und Preißiger mit einem Doppelschlag für die schnelle Führung der Schwarz-Roten gegen Empor Possendorf. Durch Unachtsamkeiten auf Seiten des DSC konnten die Possendorfer in der sechsten und siebenten Minute ausgleichen. Kurz vor dem Ende der Partie drehten die Dresdner noch mal auf und machten durch zwei Tore von Preißiger und einen weiteren Treffer von Forgber den 5:2 Sieg klar. Mit einem Sieg im dritten Vorrundenspiel gegen Lichtenberg wäre der DSC sicher für das Halbfinale qualifiziert. Schnell gerieten die DSC’er mit 0:2 in Rückstand und konnten erst in der 10. Minute durch Janakiew auf 1:2 verkürzen, doch die Berliner trafen bis zum Ende noch zweimal zum klaren 1:4 Sieg. Durch den Sieg des Heidenauer SV II gegen Empor Possendorf landete der DSC auf Platz in Vorrundengruppe B und verpasste das Halbfinale.

In Gruppe A setzte sich der SV Pirna-Süd ohne Niederlage vor dem Gastgeber durch. Der eigentliche Dritte Chemie Dohna wurde vom Turnier ausgeschlossen, nachdem die Dohnaer nach einer Zwei-Minuten-Strafe im Spiel gegen Heidenau beim Stand von 2:2 das Feld verließen. Dafür rückte Pirna-Copitz auf den dritten Platz vor.
In den beiden Halbfinals setzten sich beide Heidenauer Mannschaften gegen Prina-Süd bzw. den TSV Lichtenberg durch.

Im Spiel um Platz 5 musste der DSC nach zwei Minuten einen 0:1 Rückstand hinnehmen und konnte bis zum Ende nicht mehr ausgleichen, so dass am Ende Platz 6 zu Buche steht.
Im Spiel um Platz 3 setzte sich der SV Pirna-Süd mit 7:2 gegen den TSV Lichtenberg durch. Das Halbfinale zwischen den beiden Mannschaften des Gastgebers endete 1:1 Unentschieden, im Neunmeterschießen setzte sich die erste Mannschafte mit 4:3 durch.

Dresdner SC: Victor Janakiew (1 Tor) – Mike Barthel, Daniel Forgber (2), Philipp Opitz, Alexander Preißiger (4), Frank Rittner, Marcus Zillich
Zuschauer: 250

Vorrunde:










































































 A  Heidenauer SV I  –  VfL Pirna-Copitz  1:1
 A  SV Pirna-Süd  –  SV Chemie Dohna  5:1
 B  Heidenauer SV II  –   Dresdner SC  1:1
 B  TSV Lichtenberg 48  –  SG Empor Possendorf  2:1
 A  SV Pirna-Süd  –  Heidenauer SV I  3:1
 A  SV Chemie Dohna  –  VfL Pirna-Copitz  3:2
 B  TSV Lichtenberg 48  –  Heidenauer SV II  0:0
 B  SG Empor Possendorf  –  Dresdner SC  2:5
 A  VfL Pirna-Copitz  –  SV Pirna-Süd  1:2
 A  Heidenauer SV I  –  SV Chemie Dohna  2:0
 B  Dresdner SC  – TSV Lichtenberg 48  1:4
 B  Heidenauer SV II  –  SG Empor Possendorf  3:0


Staffel I:















































 Pl.  Verein  Sp.  S  U  N  Tore  Pkt.
 1.  SV Pirna-Süd  3  3  0  0  10:  3  9
 2.  Heidenauer SV I  3  1  1  1    4:  4  4
 3.  VfL Pirna-Copitz  3  0  1  2    4:  6  1
 4.  SV Chemie Dohna*  3  1  0  2    4:  9  3
* Disqualifikation nach Spielabbruch

Staffel II:















































 Pl.  Verein  Sp.  S  U  N  Tore  Punkte
 1.  TSV Lichtenberg 48  3  2  1  0    6:  2  7
 2.  Heidenauer SV II  3  1  2  0    4:  1  5
 3.  Dresdner SC  3  1  1  1    7:  7  4
 4.  SG Empor Possendorf  3  0  0  3    3:10  0


Halbfinale:












 SV Pirna-Süd  –  Heidenauer SV II  0:1
 TSV Lichtenberg 48  –  Heidenauer SV I  1:2


Spiel um Platz 5:







 VfL Pirna-Copitz  –  Dresdner SC  1:0


Spiel um Platz 3:







 SV Pirna-Süd  –  TSV Lichtenberg 48  7:2


Finale:







 Heidenauer SV II  –  Heidenauer SV I  3:4 n.N. (1:1)
Lade...
Kontakt