Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 25. Februar 2021

Scroll to top

Top

25. Spieltag: Hausdorfer SV - Dresdner SC 2:0

06.05.2005

01.05.2005     Spielbericht:
Nach der Niederlage gegen die Kickers 94 Markkleeberg unterlag der Dresdner SC auch dem Hausdorfer SV mit 0:2. Abwehrspieler Marcus Zillich fehlte auch in diesem Spiel verletzt. Nach seiner Sperre von 4 Spielen stand Daniel Bensch wieder zur Verfügung und durfte von Beginn an stürmen.
Während der Dresdner SC besser ins Spiel kam und sich erste Möglichkeiten herausspielte, kam der Gastgeber nicht vor das Dresdner Tor. Nach einer Flanke hatte Stefan Steglich die erste gute Möglichkeit, doch sein Kopfball aus 10 Metern kann HSV-Torhüter Andre Wetzig zur Ecke klären. Nach der folgenden Ecke scheiterte Roberto Schiwon per Kopf aus 7 Metern. In der 16. Minute kamen die Hausdorfer das erste Mal vor das Tor von René Groß und trafen zum 1:0. Nach einem weiten Freistoß taucht Jörg Soujon völlig frei vor dem Dresdner Torhüter auf und trifft per Kopf aus abseitsverdächtiger Position zur Führung. Nach dem Wiederanstoß verzieht Bensch aus 18 Metern und der Ball verfehlt das Tor. Nach einem Freistoß aus 25 Metern von Bensch geht der Ball nur knapp am Hausdorfer Tor vorbei. In der Folgezeit der DSC weiterhin stärker, doch die guten Chancen wurden weniger. In der 41. Minute dezimierten sich die Gastgeber selbst, der bereits verwarnte und wegen Zeitspiels bereits ermahnte René Hüttmann läßt sich bei einem Freistoß zuviel Zeit und sieht dafür von Schiedsrichter Petzold die gelb-rote Karte. Mit einem Distanzschuss verbuchten die Hausdorfer die nächste Möglichkeit, der Ball ging knapp über das DSC-Gehäuse, Groß wäre zur Stelle gewesen. Kurz vor dem Pausenpfiff bekamen die Schwarz-Roten einen Freistoß aus halbrechter Position zugesprochen und verbuchten damit die beste Chance der ersten 45 Minuten. Den Freistoß von Bensch läst Wetzig in die Mitte abprallen, wo Steglich lauert. Doch dessen Kopfball geht nur an die Latte, Schiwons Nachschuss wird abgeblockt.

In der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel zusehends, die Dresdner zwar weiterhin besser, ohne wirklich gefährlich zu sein. Die erste Möglichkeit verbuchte erneut Steglich, nach einer weiten Flanke kommt er nur knapp per Kopf an den Ball, doch dieser geht über das HSV-Tor (53. Minute). Einen Kopfball von Marc Erdmann nach einer Flanke aus 13 Metern kann Wetzig parieren. Nach einem Foul von Nikica Maglica 25 Meter vor dem DSC-Tor entschied der Schiedsrichter auf Freistoß. Während die Dresdner noch diskutieren führte Marcus Hausmann diesen schnell auf Tino Bergmann aus, der aus einer Abseitsposition zum 2:0 verwandelte (74. Minute). Sowohl der Linienrichter, als auch die Dresdner Spieler hatten in dieser Situation geschlafen. Damit war das Spiel eigentlich gelaufen, die Hausdorfer machten hinten zu und den Schwarz-Roten fiel im Vorwärtsgang nicht viel ein. Der eingewechselte Panagoitis Papageorgiu verpasst mit einem Schuss das Tor ebenso wie Daniel Bensch mit einem Schuss aus spitzem Winkel. Einen guten Schuss von Martin Mikolayczyk faustete Wetzig über das Tor. Mehr passierte in der 2. Halbzeit nicht.

Statistik

Hausdorfer SV: Andre Wetzig – Andre Bittner – Andreas Naß, Daniel Sander – Petr Ruzicka, Tino Bergmann (90. Norman König), Jan Plecity (79. Manuel Naumann), Ingmar Nehring, René Hüttmann – Jörg Soujon (85. Marcel Schweineberg), Marcus Hausmann
Dresdner SC: René Groß – Nikica Maglica – Petr Neckar, Markus Grüninger (71. Ronald Zorn) – Marc Erdmann (75. Panagoitis Papageorgiu), Stefan Steglich, Stephan Nuck, René Fritzsche, Martin Mikolayczyk – Roberto Schwion, Daniel Bensch
Tore: 1:0 Jörg Soujon (16. Min), 2:0 Tino Bergmann (74. Min)
besondere Vorkommnisse: gelb-rot René Hüttmann [Hausdorf] (41. Min, Zeitspiel)
Zuschauer: 220
Galerie

Lade...
Kontakt