Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 4. März 2021

Scroll to top

Top

11. Spieltag: Kickers 94 Markkleeberg - Dresdner SC 4:0

31.10.2004

30.10.2004     Spielbericht:
11. Spieltag: Kickers 94 Markkleeberg - Dresdner SC 4:0Und erneut ist der Dresdner SC nach einem guten Spiel in der Vorwoche bei einem Gegner aus der unteren Tabellenhälfte gescheitert und verlor klar mit 0:4 in Markkleeberg.
Ex-DSC’er und Neuzugang Papageorgiu Panagiotis sollte in Markkleeberg sein erstes Spiel bestreiten, doch bereits nach 17 Minuten mußte er verletzt vom Platz gehen. Das Spiel auf dem regennassen Rasen hatte ausgeglichen begonnen, beide Mannschaften konnten erste Torchancen verbuchen. Die Reihe der Möglichkeiten eröffnete der Markkleeberger Michael Marsand in der 2. Minute, doch sein Kopfball nach einer Flanke ging über das Tor. Auch der erste Ball in Richtung Tor vom Dresdner SC ging vorbei, Dennis Begrow hatte nach Pass von René Fritzsche aus 20 Metern abgezogen (4. Minute). Nach einem Freistoß von Begrow verpasst der freistehende Fritzsche im Strafraum den Ball und die Abwehr kann klären. Ex-DSC’er Roger Schöne mußte das erste Mal in der 11. Minute wirklich eingreifen, nach Pass von Begrow in die Gasse, klärt Schöne vor dem freien Panagiotis. In der 15. Minute das erste Mal größere Aufregung im Strafraum des DSC, nachdem Nikica Maglica den frei durchgelaufenen Christopher Blümel kurz vorm Schuß stoppen konnte, kann die DSC-Abwehr vor Marcel Hensgen klären, der Nachschuß von Stephan Hofmann aus 16 Metern geht am Tor vorbei. Auf der anderen Seite tritt Sebastian Eismann nach Pass von Fritzsche im Strafraum in den Boden und d11. Spieltag: Kickers 94 Markkleeberg - Dresdner SC 4:0er Ball geht am Tor vorbei. Nach einem Eckball in der 21. Minute kann René Groß im DSC-Tor vor einem Markkleeberger Spieler klären, den Nachschuß kann Eismann auf der Linie nur mit der Hand stoppen. Nach Rücksprache mit seinem Assistenten entscheidet der Schiedsrichter auf Rot für Eismann und Elfmeter für Markkleeberg. Schütze Jens Brunke schickt Groß in die falsche Ecke und trifft zum 1:0 für den Gastgeber. Trotz Unterzahl und Rückstand spielten die Schwarz-Roten weiterhin munter mit und konnten sich die besseren Chancen erarbeiten. Nach Foul an Fritzsche schlägt Dennis Begrow den Freistoß auf den eingewechselten Uwe Lichtenberger, der den Ball mit der Brust zu Daniel Bensch weiterleitet. Doch dessen schwachen Schuß aus 8 Metern kann Schöne parieren. Die beste Möglichkeit hatte Stephan Nuck in der 30. Minute, nach einer Flanke von Bensch von der linken Seite bekommt er den Ball von der Markkleeberger Abwehr vor die Füße gespielt, doch seinen Schuß in die Tormitte kann Schöne halten. Auch die nächste Möglichkeit für den DSC ergab sich nach einem Abwehrfehler der Gastgeber, Bensch kann sich im gegnerischen Strafraum den Ball von Marco Wenk erkämpfen und auf den freien 11. Spieltag: Kickers 94 Markkleeberg - Dresdner SC 4:0Fritzsche passen, der aus 17 Metern den Ball über das Tor schießt. Auch auf der anderen Seite gab es noch mal eine große Torchance, ein Schuß von Hensgen aus 11 Metern rutscht unter Groß durch und Lichtenberger kann kurz vor der Torlinie den Ball wegschlagen. Die letzte Möglichkeit der ersten Halbzeit hatte Daniel Bensch, doch seinen 20 Meter Freistoß nach Foul an Fritzsche kann Schöne halten. So ging, nach ausgeglichenen Spielanteilen in der 1. Halbzeit, mit einer knappen 1:0 Führung für den Gastgeber in die Pause.

11. Spieltag: Kickers 94 Markkleeberg - Dresdner SC 4:0Nach einem, nicht gegebenem, klaren Abseitstor von Stephan Nuck in der 51. Minute, erzielte erneut Jens Brunke das 2:0. Nach einer Flanke von rechts prallte der Ball von Begrow ab zu Brunke, der mit einem Lupfer Groß überwinden konnte (64. Minute). Nur eine Minute später verfehlt der Schuß von Begrow nach Flanke den langen Pfosten nur knapp. In der 70. Minute das 3:0 für den Gastgeber, nachdem Stefan Müller Markus Zillich an der Außenlinie umspielt hatte, läuft er mit dem Ball in den Strafraum und kann dort auf den freien Brunke spielen, der den Ball nur noch in die Ecke schieben muß. Nur zwei Minuten später umspielt Hofmann Begrow nach einer Flanke im Strafraum und passt in die Mitte zu Oliver Skrocki der den Ball zum 4:0 Endstand in 11. Spieltag: Kickers 94 Markkleeberg - Dresdner SC 4:0die Ecke schiebt. Wenige Minuten vor dem Ende hat der dreifache Torschütze Jens Brunke noch mal zwei Chancen, doch seinen Schuß kann Groß parieren, der Kopfball geht über das Tor. Wiederum hat es der Dresdner SC nicht geschafft gegen eine Mannschaft aus der unteren Tabellenhälfte zu punkten, nach ausgeglichener ersten Halbzeit fehlte den Schwarz-Roten in der 2. Hälfte die Kraft, um das Spiel mit einem Mann weniger noch drehen zu können.

Statistik:
Kickers 94 Markkleeberg: Roger Schöne – Markus Kraiczy, Stefan Schwarze, Ronny Franke, Stephan Hofmann – Marcel Hensgen (65. Stefan Müller), Oliver Skrocki, Michael Marsand (75. Andreas Hammer), Marco Wenk – Jens Brunke, Christoph Blümel
Dresdner SC: René Groß – Nikica Maglica – Marcus Zillich,  Stephan Nuck – Papageorgiu Panagiotis  (17. Uwe Lichtenberger), Stefan Steglich, Albrecht Kaltofen, Daniel Bensch (65. Mario Stirl), Sebastian Eismann – René Fritzsche, Dennis Begrow
Tore: 1:0 Brunke (22. Min), 2:0 Brunke (63. Min), 3:0 Brunke (70. Min), 4:0 Skrocki (72. Min)
besondere Vorkommnisse: rot Eismann wg. Handspiel [Dresdner SC] (21. Min)
Zuschauer: 130

Lade...
Kontakt