Image Image Image Image Image Image Image Image Image Image

Dresdner Sportclub 1898 e.V. Abteilung Fußball | 18. Februar 2020

Scroll to top

Top

1. FC Dynamo Dresden III - Dresdner SC 1:0

07.05.2007

29.04.2007     Spielbericht:
Im Stadtderby gegen die Dritte Mannschaft von Dynamo Dresden wirkte erstmals seit einiger Zeit Nikica Maglica wieder mit. Er übernahm die Libero-Rolle, Albrecht Kaltofen rückte dafür etwas nach vorn ins defensive Mittelfeld. Ebenso wieder mit dabei Nico Opitz und Stefan Haase. Neben Dennis Begrow und Markus Zillich fehlte auch der verletzte Alexander Preißiger. Dafür konnte der zuletzt angeschlagene Stefan Steglich wieder über die volle Spielzeit mitwirken.

Das Spiel begann ohne größere Gefahrenmomente. Beide Teams tasteten sich ab und versuchten, dem Gegner das eigene Spiel aufzudrängen. Im defensiven Bereich ließen weder der Sportclub noch die Harbig-Kicker etwas zu. Ein Dynamo-Freistoß nach einer Viertelstunde hätte zur ersten Spielchance führen können, wurde aber durch die Mauer abgeblockt. Kurz darauf gab es den ersten Torschuss für den DSC. Christoph Baum zieht aus dem Halbfeld ab, der Ball fliegt aber deutlich übers Tor. Deutlich mehr Gefahr für das Tor von Dynamo-Keeper Lohse entsteht dann in der 30. Spielminute. Marc Erdmann stochert sich in Richtung Tor, kann dann aber Lohse nicht überwinden. Ein Fritzsche-Freistoß von links außen wenig später trudelt durch den gesamtem Strafraum, ohne dass sich ein Spieler für den Ball interessiert. Dynamo-Torjäger Töwe sorgt dann fünf Minuten vor der Pause für die erste große Chance der Dritten. Seinen Schuss kann Groß gerade noch mit den Fingerspitzen am Tor vorbei lenken.
Kurz nach der Pause fällt dann das entscheidende Tor. Ausgerechnet Ex-DSC’er Willi Richter sorgt nach 51 Minuten für das 1:0. Direkt danach hätte Dynamo erhöhen können, doch Groß ist zur Stelle. Nun verflacht das Spiel zusehends. Ein wenig fordert auch das hohe Tempo beider Teams Tribut. Trotz dessen sehen die maximal 200 Zuschauer kein schlechtes Bezirksligaspiel. Nach drei Ecken in Folge kommt der DSC in Minute 71 zu einer guten Möglichkeit. Fritzsche und Erdmann kommen im Gewühl an den Ball, können ihn aber nicht effektiv in Richtung Tor befördern. Erdmanns Schuss geht letztlich daneben. Dynamo lauert nun auf Konter, nach einem langen Flankenball taucht Töwe am langen Pofosten auf, sein Kopfball geht aber deutlich am Tor vorbei. Sieben Minute vor Ultimo kommt der DSC erneut nach einer Ecke noch einmal zu einer guten Chance. Nico Opitz köpft die Ecke in den Rückraum zurück, dort lauert Albrecht Kaltofen und schießt flach aufs Tor. Der Ball verfehlt Freund und Feind, aber auch das Tor knapp. In der Schlussminute sorgt Groß dafür, dass es beim 0:1 bleibt und pariert noch einmal sehr gut gegen Töwe. Der DSC bemüht und mit einem ordentlichen Spiel, aber leider ohne den nötigen und wichtigen Punktgewinn.

Statistik:
Dynamo Dresden: Lohse – Bandulewitz – Dietze, Kührt – Heinze (85. Kasielke), Drewitz, Karsten, Voigt, Grohmann (67. Landgraf) – Richter (85. Großhennig), Töwe
Dresdner SC: Groß – Maglica – Baum, Opitz – Damm (87. Niese), Kaltofen, Steglich, Gläsel, Haase – Fritzsche (76. Csobot), Erdmann
Tore: 1:0 Richter (51. Min)
Zuschauer: etwa 120

Lade...
Kontakt